Ab in die Erfolgszone!

Als ich das Video erstmals sah, dachte ich an eine Persiflage. Es ist ernst gemeint. Der Megachurch-Pastor Ed Young will uns in die Erfolgsszone führen. Willst du gesegnet werden und für andere ein Segen sein, leben, auf einem ganz neuen Niveau? Ab in die Mitte! Aber Achtung: es riecht nach Plastik.

Kommentare

  1. Schandor meint:

    Krank.

  2. Roderich meint:

    Per se nicht falsch – Gott will ja seine Kinder segnen.
    Nur eben nicht nur materiell, sondern auch und primär geistlich. Und ausserdem gibt es gewisse Bedingungen. Z.B. Buße tun, Gehorsam, Jesus als Erlöser UND Herrn anerkennen etc. Und „Segen“ kann auch im Leiden bestehen.

    (Es fehlen also die ersten und die letzten Minuten des Videos, bzw. vorangegangene Videos – wenn es die denn jemals gab ;-))

  3. Außer der etwas peinlichen, bemüht hippen Aufmachung: Müssen wir hier zwingend die Irrlehre suchen? Er spricht ja gerade davon, dass in Gottes „Segenszone“ zu kommen heißt, rein materiell ausgerichtetes Leben zurückzulassen („bling-bling“) und Gottes wahren Segen zu suchen. Es macht mir schon etwas Sorge, wie angestrengt manchmal nach der Distanz zu Mitchristen gesucht wird…

  4. @Daniel: Ich kann das: „Komm zu Jesus, wenn du Erfolg haben willst“-Evangelium nicht mehr hören. Für die meisten Christen bedeutet Nachfolge: ab jetzt wird es ernst; „… er wird viel leiden müssen um meines Namens willen.“
    Liebe Grüße, Ron

Ihre Meinung ist uns wichtig

*