Auferstehung: Gott rettet

doctrine1-140x196.jpgDas Buch:

  • Mark Driscoll & Gerry Breshears: Doctrine: What Christians Should Believe, Crossway Books, 2010, 462 S., ca. 17 Euro

ist nun erhältlich. Hier gratis das Inhaltsverzeichnis und ein Kapitel über die Auferstehung.

Bestellt werden kann das Buch hier:

Kommentare

  1. Andreas meint:

    Hallo,

    zugegeben, ich hab das Kapitel über die Auferstehung nur knapp überflogen und fand das alles auf den ersten Blick gut und richtig, aber: ca. 20 Seiten zur Frage der Geschichtlichkeit und nur 2 Seiten zur (theologischen) Bedeutung der Auferstehung Christi? Ersteres hat mich gefreut, letzteres doch ziemlich erstaunt. Stimmen hier die Gewichte?

    Beste Grüße,
    Andreas

  2. @Andreas: Ich habe das Buch nicht gelesen. Allerdings könnte ich mir vorstellen, dass die Intention eher apologetisch ist. Aber Du hast sicher Recht, zwei Seiten zur Bedeutung: das ist mager.
    Liebe Grüße, Ron

  3. Andreas meint:

    Ron: „Allerdings könnte ich mir vorstellen, dass die Intention eher apologetisch ist.“

    Gut möglich, dass Du Recht hast. Ich habe mich von dem Titel dazu verleiten lassen, eher eine Art Dogmatik für Gemeindeglieder zu erwarten al sein apologetisches Buch.

    Ron: „… zwei Seiten zur Bedeutung: das ist mager.“

    Dünn ist es allerdings allemal, v.a. mit Blick auf Titel und Untertitel. Schließlich ist Glaube doch mehr als nur fides historica (wenn auch nicht unbedingt weniger), schließlich ist Glaube doch auch und v.a. fiducia. Du kennst die Passage ja und es stimmt: „Es ist nicht allein eine gewisse Erkenntnis, dadurch ich alles für wahr halte, was uns Gott in seinem Wort hat geoffenbart, sondern auch ein herzliches Vertrauen, welches der Heilige Geist durchs Evangelium in mir wirkt, daß nicht allein andern, sondern auch mir Vergebung der Sünden, ewige Gerechtigkeit und Seligkeit von Gott geschenkt ist, aus lauter Gnade, allein um des Verdienstes Christi willen.“ (Heidelb. Kat. 21)

    Aber ehe ich hier missverstanden werde: Ich kann mir trotzdem gut vorstellen, dass das alles in allem ein lesenswertes Buch ist.

    So viel dazu. Gruß und Segen,
    Andreas

Deine Meinung ist uns wichtig

*