Christliche Fundamentalisten in den USA

Deutschlandradio Kultur hat wieder einmal kräftig ausgeholt und den evangelikalen Fundamentalismus in den USA einer Fundamentalkritik unterzogen. Leider werden dabei etliche Sachen durcheinander geworfen, so dass die Aussagekraft der Sendung bescheiden bleibt. Aus Bill Clinton wird, weil er hin und wieder eine Gemeinde der Südlichen Baptisten besuchte, ein Evangelikaler und natürlich wird aus jedem, der sich gegen das Recht auf Abtreibung ausspricht, ein problematischer Fundamentalist.

Schade, es  gibt es ja tatsächlich allerlei Gründe, die Evangelikalen zu kritisieren und andere Gründe dafür, sie zu loben.

Hier der Beitrag als Audiodatei:

 

Eine Mitschrift gibt es hier: www.deutschlandradiokultur.de.

Kommentare

  1. Sowohl für die Evangelikalen, Fundis und Kreationisten als auch für mich gilt:

    Gott ist.

    Allerdings denken die o.g. ohne mich, Gott klein.
    In der Bibel steht doch: und Gott sah, dass alles gut war.
    Also muss Gott in die Schöpfung nicht mehr eingreifen und z.B. alles so aussehen lassen, als ob es älter als 6000 Jahre sei. Und strafen ist für Gott sicher ein Fremdwort.

    Ausgangspunkt von Allem ist doch dass Gott gut sei. Das ist ja auch die Grundlage für Gödel’s Gottesbeweis. Ich verstehe ihn zwar im Detail nicht, da ich zu ungebildet bin. Aber mir reicht das, was ich mir gezimmert habe und nichts glauben muss, was andere, Jesus ausgenommen, zum Besten geben. Siehe auch meinen Blog.

    Um zu glauben, besser Gewissheit zu haben, kann man ruhig bei den Grundlagen bleiben und kann damit auch ohne Exegese und Apologetik auskommen.

    Aber jene, die alles descartieren wollen, sollen es ruhig tun. Ist ja o.k.

    LG Rudi

  2. Dazu passt auch:

    Protestanten für Trump, Katholiken für Clinton http://www.faz.net/aktuell/politik/wahl-in-amerika/vorwahlen-in-amerika-protestanten-fuer-trump-katholiken-fuer-clinton-14339940.html#/elections

    Das ist primitives Protestanten-Bashing, denn außer Protestanten, Katholiken und Religionslosen wurde keiner befragt.

Deine Meinung ist uns wichtig

*