Das Heilige im Fußballstadion

Der katholische Theologieprofessor Matthias Sellmann analysiert die quasi-religiöse Parallelwelt der Fußballfans und erklärt, warum der Fußballgott mit dem biblischen Gott nicht verwechselt werden sollte.

Hier der Beitrag vom dradio:

Kommentare

  1. Bettina Klix meint:

    Vom Fußball zu lernen, nach „Talenten“ zu suchen – schöne Idee.

Deine Meinung ist uns wichtig

*