Archiv für April 2011

Erziehung als Nicht-Einmischungszone?

Darf man fremde Kinder tadeln, wenn sie sich danebenbenehmen? Nein, lautet häufig die Antwort. Denn Erziehung gilt zunehmend als intime Angelegenheit - mit abstrusen Folgen. Wir haben inzwischen unseren sozialen Kompass verloren, meint Frank Patalong. Kinder … [Weiterlesen...]

Im Zweifel für den Zweifel?

Das Jahrbuch des Martin Bucer Seminars: Ron Kubsch (Hg.): Im Zweifel für den Zweifel?: Beiträge zur christlichen Apologetik, Bonn: VKW, 2010, 215 S., 9,90 Euro ist kürzlich als idea-Dokumentation erschienen. Im Vorwort heißt es: Eine Apologetik, die … [Weiterlesen...]

Im Schatten des Kreuzes: Verfolgung und Christusnachfolge

Im Februar 2010 habe ich kurz über die deutschen Herausgabe des Buches In the Shadow of the Cross: A Biblical Theology of Persecution and Discipleship von Glenn Penner berichtet. Das Buch: Glenn Penner: Im Schatten des Kreuzes: Verfolgung und … [Weiterlesen...]

Türkei: »Die Situation der Christen ist besser, aber noch nicht gut«

Der DLF informiert über die Lage der Religionsfreiheit in der Türkei. Die Situation hat sich für Christen in den letzten Jahren, so der Beitrag, leicht verbessert: … [Weiterlesen...]

Das glücklichste Volk und eine Entkehrung

In seinem Buch Das glücklichste Volk beschreibt der Linguist Daniel Everett, wie er auszog, im brasilianischen Urwald das Volk der Pirahã zum Christentum zu bekehren (München: DVA, 2010). Fast alles kam anders als erwartet. Die Eingebohrenen wollten seinen … [Weiterlesen...]

Der Tod Christ als einzigartiges Opfer

Im »Bekenntnis der zerstreuten Kirche«, das in der nachfolgend zitierten Genfer Fassung (Entwurf zur Confessio Callicana von 1559) auf Calvin zurückgeht, heißt es zum Osterereignis: 12. Wir glauben, daß Gott bei der Sendung seines Sohnes kein anderes 
Ziel … [Weiterlesen...]

Die postmoderne Ich-Orientierung als Krisis

Für den von mir bereits schon einmal zitierten Rainer Funk ist die Ich-Orientierung das herausragende Kennzeichen des postmodernen Menschen. Funk schreibt (Ich und Wir, S. 55): Der postmoderne Ich-Orientierte strebt leidenschaftlich danach, frei, spontan, … [Weiterlesen...]

Amazon eröffnet deutschen Kindle-Store

Vier Jahre nach dem Start in Amerika steigt der Online-Händler auch in Deutschland in das Geschäft mit E-Books ein. Zum Auftakt werden mehr als 25.000 digitale Ausgaben von deutschsprachigen Buchtiteln angeboten. Parallel dazu verkauft Amazon auch das … [Weiterlesen...]

Ethik an der Uni

Studenten möchten immer häufiger über ethische Themen diskutieren. Erste Hochschulen reagieren auf diesen Wunsch. Doch vor allem in den Wirtschaftswissenschaften bleibt noch viel zu tun. Birgitta vom Lehn schreibt: »Macht euch die Erde untertan«: Der … [Weiterlesen...]

Datenschatten

Thomas Thiel hat eine hervorragende Rezension zu einem wichtigen Buch geschrieben: Technik und Wissenschaft, heißt es, hätten die Welt entzaubert, aber man kann auch zu dem Schluss gelangen, dass sich mit dem technischen Fortschritt eine neue Art des … [Weiterlesen...]

»Jesus hat Sie lieb« ist Kündigungsgrund

Kunden missionieren ist ein Kündigungsgrund, befand das Landgericht Hamm. Ein Callcenter-Agent hatte sich stets mit »Jesus hat Sie lieb« verabschiedet. Mit religiösen Überzeugungen halten sich Arbeitnehmer Kunden und Kollegen gegenüber besser zurück. »Der … [Weiterlesen...]

Moo: Justification in Galatians

Der Crossway Verlag hat anlässlich des 65. Geburtstages von D.A. Carson eine Festschrift veröffentlicht. Das Buch Understanding the Times: New Testament Studies in the 21st Century (Essays in Honor of D. A. Carson) wurde von den beiden Neutestamentlern Andreas … [Weiterlesen...]

Manson: »Man muss sich selbst als Gott akzeptieren«

In einem Interview mit der spanischen Ausgabe von Vanity Fair gab Charles Manson aus dem Corcoran State Gefängnis nach Auskunft der SZ einige für seine Verhältnisse vernünftige Einsichten zum besten: »Jeder ist Gott, und wenn wir das nicht endlich einsehen, … [Weiterlesen...]

Was Christen (noch) glauben

Heute erscheint die Oster-Ausgabe von DIE ZEIT mit dem Thema: »Was Christen (noch) glauben«. Chefredakteur Giovanni di Lorenzo stellt die Ausgabe kurz vor: … [Weiterlesen...]

Die Kultivierung der Auslese

Ernst-Wolfgang Böckenförde hatte in seinem Aufsatz »Warum nicht PID?« in der FAZ vom 14. März 2011 für den uneingeschränkten Schutz des menschlichen Lebens plädiert. Damit fand Bockenförder erwartungsgemäß nicht nur Zustimmung. In einem am 24. März … [Weiterlesen...]

Ausmischung?

Der evangelische Pfarrer Jochen Teuffel hat heute in der FAZ den Artikel »Man höre doch mal dem Heiland zu« publiziert. Wieder kann ich Teuffel in vielen Punkten zustimmen, z.B. dort, wo er die Trennung von Kirche und Staat oder die Religionsfreiheit für alle … [Weiterlesen...]

Missionarisch Volkskirche gestalten

Die Arbeitsgemeinschaft Missionarische Dienste im Diakonischen Werk der Evangelischen Kirche in Deutschland hat vom 16.-18.2.2011 zum Thema »Missionarisch Volkskirche gestalten – Möglichkeiten der mittleren Leitungsebene« getagt. Interessenten können eine … [Weiterlesen...]

Don Carson: Was steckt hinter dem Universalismus?

D.A. Carson hat anlässlich der von Rob Bell angestoßenen Diskussion über den »Universalismus« auf der Gospel Coalition-Konferenz (12.–14. April in Chicago, USA) einen ungeplanten Vortrag mit dem Titel »God: Abounding in Love, Punishing the Guilty« gehalten. … [Weiterlesen...]

Zeit für Gottes Gegenwart

Kürzlich habe ich mal wieder ein älteres Buch aus dem Regal genommen, um ein wenig darin zu stöbern. Die Festschrift zum 70. Geburtstag von Jürgen Moltmann erschien 1996 unter dem Titel Die Theologie auf dem Weg in das dritte Jahrtausend (Gütersloh: Chr. … [Weiterlesen...]

Du sollst nicht töten

Daniel Deckers schreibt am 16. April in einem FAZ-Kommentar zur PID: Im Fall der PID reichen weder der Wunsch nach einem gesunden Kind noch die Verpflichtung, größeres Leid zu lindern, aus, um dieses Verfahren a priori oder auch nur in bestimmten Extremfällen … [Weiterlesen...]