Archiv für Juli 2011

MAC OS X spricht Deutsch

Apple hat nachgelegt und nun seinem Betriebssystem auch drei deutsche Sprecher hinzugefügt. Wer die Sprachdateien über Systemsteuerung/Sprache anfordert (die insgesamt über 1 Gbyte großen Dateien werden aus dem Internet geladen), kann sich jetzt also auch … [Weiterlesen...]

Archaeopteryx doch kein Urvogel?

150 Jahre lang beeinflusste der Archaeopteryx, eine Mischung aus Reptil und Vogel, die Forschung. Das Tier gilt als Urvater aller Vögel. Doch nun fällt der Saurier vom Ast. Schuld ist ein kleines gefiedertes Pendant aus China. Der berühmte Archaeopteryx ist … [Weiterlesen...]

»Ich esse gerade ein Eis«

Soziale Netzwerke liefern uns die Welt frei Haus. Aber die Nähe ist trügerisch. Von der wirklichen Welt sind nur noch Tweeds wie »Ich esse gerade ein Eis« übrig geblieben. Uns droht die Verbitterung. Hier ein Artikel von Jörg Wittkewitz über die postmoderne … [Weiterlesen...]

Der Sozialdarwinismus des Anders Breivik

Die schrecklichen Ereignisse in Norwegen machen uns zu schaffen. Allein sich vorzustellen, was die Opfer während der Attentate durchgemacht haben, kann den Schlaf rauben. Den Betroffenen und Hinterbliebenen gilt mein tiefes Mitgefühl. Mögen sie in diesen … [Weiterlesen...]

John Stott (1921–2011)

Ich habe ihn zweimal vom Frankfurter Flughafen abgeholt und einige unvergessliche Gespräche mit ihm gehabt (siehe hier). Nun ist John Stott bei seinem Herrn. Auch wenn ich ihm nicht in allen Punkten folgen konnte und kann, war und bleibt er für mich ein großes … [Weiterlesen...]

Seit vier Monaten gewinnt die Liebe

Was haben wir durch Rob Bell's Buch Die Liebe siegt gelernt? Eins bestimmt: Der Hebräerbrief wurde von einer Frau geschrieben (vgl. S. 10 der engl. Ausgabe). Zweifellos! Tim Challies hat vier Monate nach erscheinen des provokativen Buches ein Fazit gezogen. … [Weiterlesen...]

Die Amischen in den USA wachsen und gedeihen

Ein Leben in der Vergangenheit, aber mit Zukunft: Die Amischen in den USA. Ihr Dialekt geht zurück auf die Mundarten in Baden, der Pfalz und dem Elsass. In ihren Gemeinden in den US-Bundestaaten Pennsylvania, Ohio und Indiana hat sich die Sprache der Vorfahren … [Weiterlesen...]

A New Gospel Network in Europe

»Desiring God« informiert heute über die Evangelium 21 Konferenz, die in der Zeit vom 18.-20. August 2011 in Hamburg stattfinden wird. Over the last two years, some like-minded pastors and theologians have come together to discuss possibilities for advancing … [Weiterlesen...]

Nützliche Schafe

Facebook, Twitter oder Google+ haben viele Millionen Mitglieder. Die Schwächen ihrer virtuellen Welt jedoch machen deutlich, wie machtlos sie als gesellschaftliche Kraft sind. Soziale Netzwerke lenken ab und Aufmerksamkeit ist in unserer Ökonomie eines der … [Weiterlesen...]

Der Paulus den wir zu kennen meinen

Timothy Gombes hat sich in CT zur neuen Paulusperspektive geäußert: Add to Paul's pedestrian oratory a physical appearance that must have been quite unpleasant. In Acts 14:19-20, we read that Paul's ministry in Lystra came to a terrible end when volatile … [Weiterlesen...]

100-prozentige Kontextualisierung

Wie weit darf die Kontextualisierung des Evangeliums gehen? Hier haben wir einen Ausblick auf die kreative Verkündigung von morgen: Die Northpoint Church Adult Youth Group (USA) »performed« am Ostersonntag 2011 »Sympathy for the Devil« von den Rolling Stones. … [Weiterlesen...]

Der Medienversteher: Marshall McLuhan

»Das Medium ist die Botschaft« - mit diesem Satz wurde der Medientheoretiker Marshall McLuhan in den sechziger Jahren weltberühmt. Am heutigen Donnerstag wäre er hundert Jahre alt geworden. Seine Thesen polarisieren noch immer. Ohnehin war McLuhan schon zu … [Weiterlesen...]

Ein anderes Bild von Familie

In Berlin soll ein Bücher- und Spielekoffer Erstklässlern die Vielfalt des Sexuallebens näher bringen. Ab der fünften Klasse sollen Kinder in Scharaden auch Begriffe wie »Sado-Maso«, »Orgasmus« und »Darkroom« darstellen. Ein Buch aus Schweden lässt Kinder von … [Weiterlesen...]

Verhaltenskodex »Christliches Zeugnis in einer multireligiösen Welt«

»Mission gehört zutiefst zum Wesen der Kirche.« Mit diesen Worten beginnt das Dokument, das kürzlich in Genf am Sitz des Weltkirchenrates in einer feierlichen Stunde der Öffentlichkeit übergeben wurde. Mehr als fünf Jahre lang hatten Repräsentanten der … [Weiterlesen...]

Gehirn 2.0

Das Magazin SeitenweiseWirtschaft (NZZ) stellt drei Bücher vor, die sich mit der Frage beschäftigen: Wie verändert das Internet unser Denken? Bitte diesen Link wählen: dl.nzz.solutionpark.tv. … [Weiterlesen...]

Gottesbeweise

Folgt man dem Alltagsgeschwätz, verbreiteten Lehrbüchern der Philosophie oder der Demagogie des »Neuen Atheismus«, sind seit Immanuel Kant die theoretischen Gottesbeweise erledigt. Kant hatte Gottesbeweise als ehrsüchtige Absichten eingestuft und in den … [Weiterlesen...]

Angriffe auf Kirchen im Senegal

Zu den jüngsten Angriffen auf Kirchen im Senegal hat die Kommission für Religionsfreiheit der Weltweiten Evangelische Allianz (WEA-RLC) am 7. Juli folgende Erklärung verlautbart: Die Kommission für Religionsfreiheit der WEA hat erfahren, dass während der … [Weiterlesen...]

Die Habermas-Methode

Der von mir geschätzte Althistoriker Egon Flaig (siehe auch hier) hat kürzlich eine Polemik gegen die Habermas-Methode veröffentlicht. Anlässlich des inzwischen 25 Jahre alten »Historikerstreits« wirft er dem Sozialphilosophen vor, zu jener Zeit … [Weiterlesen...]

Demokratieverlust

Gleich zwei große deutsche Tageszeitungen beklagen heute den Demokratieverlust in Europa. In dem bemerkenswert klaren FAZ-Artikel »Spiel ohne Bürger« schreibt der Politikwissenschaftler Hans Vorländer (FAZ vom 12.07.2011, Nr. 159, Seite 8, m.W. (noch) nicht … [Weiterlesen...]

Wie Wissenschaft unbildet

Der amerikanische Soziologe Andrew Abbott hat untersucht, wie die Wissensgesellschaft den Erwerb von Wissen vernachlässigt - und dadurch die Idiotie befördert. Klagen darüber, die Studenten wüssten nicht mehr, wer Bismarck oder was Kausalität ist, greifen zu … [Weiterlesen...]