Der letzte Manichäist

Der letzte Manichäist ist ein vor rund hundert Jahren gestorbener Chinese gewesen, meint Siegfried Richter von der Arbeitsstelle für Manichäismus-Forschung an der Universität Münster in einem DLF-Beitrag über die Religion des Manichäismus.

Der Beitrag führt unterhaltsam in die Mysterienreligion ein, der auch Augustinus vor seiner Bekehrung zugeneigt war (seine Abkehr begründet er in De vera religione). Da heute kaum noch jemand weiß, was hinter der gnostischen Bewegung des Manichäismus steckt, möchte ich den Beitrag empfehlen. Übertrieben wird allerdings am Ende der Darstellung, wenn dem Kirchenvater und seinen Kollegen die grausame Verfolgung der Manichäer vorgehalten wird.

Die junge christliche Kirche hält den Manichäismus für brandgefährlich und verfolgt ihn mit allen Mitteln. Es gibt viele polemische Schriften gegen die Manichäer. Darin verunglimpfen einflussreiche christliche Theologen sie als moralisch verkommen und bezeichnen die manichäische Religion als Irrlehre …

Augustinus hat vor allem mit dem Wort gegen die Manichäer gekämpft. Ein schönes Beispiel ist sein Versuch, den Freund Honoratus in der Schrift De utilitate credendi für den christlichen Glauben zu gewinnen.  Der Bischof hatte nämlich Honoratus während seiner Studienzeit in den Manichäismus eingeführt. Inzwischen Christ, hörte er davon, dass Honoratus öffentlich gegen das Christentum polemisierte. So versuchte er seinen Freund davon zu überzeugen, dass der Manichäismus irrt und das Christentum wahr ist. Augustinus war also nicht von Machtambitionen getrieben, sondern von seiner Liebe zur Wahrheit. Neigt jemand freilich zum Wahrheitspluralismus, kann es so etwas wie „Irrlehre“ gar nicht mehr geben, muss also die Berufung auf Wahrheit Machtkalkül sein.

Hier der Beitrag:

 

Thomas Freibott hat 1996 eine Arbeit über „Augustinus und der Manichäismus: Eine Untersuchung anhand einiger seiner Schriften“ verfasst, die hier heruntergeladen werden kann: augustinus_manichaeismus.pdf.

De vera religione /Über die wahre Religion: Lat. /Dt (Reclams Universal-Bibliothek) von Aurelius Augustinus

Preis: EUR 7,00

66 gebraucht & neu erhältlich ab EUR 2,94

Deine Meinung ist uns wichtig

*