Devolution

Jesus Christus:

Habt ihr nicht gelesen, dass der Schöpfer sie von Anfang an als Mann und Frau geschaffen hat? Und dass er gesagt hat: Darum wird ein Mann Vater und Mutter verlassen und seiner Frau anhangen, und die beiden werden ein Fleisch sein.

Wolfhart Pannenberg:

Denn eine Kirche, die sich dazu drängen ließe, homosexuelle Betätigung nicht mehr als Abweichung von der biblischen Norm zu behandeln und homosexuelle Lebensgemeinschaften als eine Form persönlicher Liebesgemeinschaft neben der Ehe anzuerkennen, eine solche Kirche stünde nicht mehr auf dem Boden der Schrift, sondern im Gegensatz zu deren einmütigem Zeugnis. Eine Kirche, die einen solchen Schritt tut, hätte darum aufgehört, evangelische Kirche in der Nachfolge der lutherischen Reformation zu sein.

Heinrich Bedford-Strohm:

Für mich ergibt sich aus zentralen biblischen Geboten der Impuls zu einer Öffnung der Kirche gegenüber gleichgeschlechtlichen Partnerschaften.

Kommentare

  1. Schandor meint:

    Devolution – ja, das gab es schon in den 70ern bei Perry Rhodan 🙂
    Hat mich damals schon beeindruckt, dass die mit nur einem einzigen Buchstaben den ganzen Lauf der Dinge umkehren können.
    Für die Umkehrung der Sexualethik waren mehrere Buchstaben nötig.
    HBS hat das semper reformanda falsch verstanden, dafür aber für seine Karriere wohl bemerkt: Wer nicht mit der Zeit geht, muss mit der Zeit gehen …

Ihre Meinung ist uns wichtig

*