Finanzielle Probleme?

Wenn Du finanzielle Probleme hast, gibt es Hoffnung für Dich. Todd Bentley ist zurück und hatte eine Begegnung mit einem »Engel für Finanzen«. Die Zeit ist gekommen, Geld für Gottes Reich und die Nationen freizusetzen.

Ist das einfach nur Kitsch? Ich kann darüber nicht lachen.

Hier die Einzelheiten:

Kommentare

  1. Roderich meint:

    Todd haette sich auch (statt des Kreuzes) ein goldenes Dollar-Zeichen (bling bling) um den Hals haengen koennen (so wie manche Rapper :-))
    Nebenbei: Hat der Internationale Banker Engel dem Todd eigentlich auch was zum Thema Ehe und Scheidung gesagt?
    Nun gut, man soll ja nicht zynisch sein. Es gibt ja Engel, und sie koennen auch mal was sagen…

    Ausser der Aussage, ein Engel habe mit ihm gesprochen, die ich etwas dubios finde, war der Rest ja inhaltlich noch nicht zu verkehrt. Gott KANN ja in der Tat Finanzen freisetzen, und wenn man als Christ ein „Business“ hat, sollte man das auch aus Glauben tun. Jedoch geht es im Business nicht primaer um mehr Geld verdienen, sondern um „dienen im Markt“ und um „Haushalterschaft“, um Ehrlichkeit, um harte Arbeit. Dann kann Gott das segnen, muss er aber nicht – es geht Gott ja um unseren Charakter, und nicht (primaer) darum, dass wir reich werden.

    Meine Sorge ist: dass er bei den Meetings aufruft zu mega-grossen Spenden an ihn und seinen Dienst, mit dem Versprechen: wenn Du spendest, wird Gott diese Herrlichkeit ueber Deinem Betrieb freisetzen, dann kommt das Geld und der Erfolg wie eine Welle ueber Dich. (So wie manche Charismatiker das ja leider gerne machen). – Also, man muesste pruefen, was bei dem Meeting vom 18.-21.April (das also heute noch laeuft) so alles gesagt wurde / wird.

    Hier noch die Webseite von Todd’s neuem Dienst:

    http://www.freshfireusa.com/

    Da auch sein Brief, in dem er sich fuer vergangene Fehler entschuldigt. https://www.freshfireusa.com/articles/63 – seltsam, dass er die Leute (und nicht Gott?) um Vergebung bittet, fuer „Fehler“ (statt fuer „Suende“), ohne diese beim Namen zu nennen, und was er – konkret – daraus gelernt hat?

    Witzig auch der Satz: „I can say that my hearts desire is to live in a way that everything I do comes out of the SECRET place of intimacy with God.“ – Also, so „secret“, dass das keiner weiss, ausser die wenigen, die jetzt die Webseite lesen.

    In der Tat, Todd ist zurueck: „I can honestly say today that I now have a renewed foundation which will allow me to make a MUCH LARGER IMPACT IN THE NATIONS, and this time I can do it with longevity! “

    Er wird also auch nach Europa kommen…

    Irgendwie scheint Rick Joyner ihm ja zu vertrauen. Rick und andere „leaders“ werden ihn gemaess der Seite bald wieder „einsetzen“ und „vollkommen wiederherstellen / etablieren“ in seinen Dienst. – So macht man das also…

    (Lee Grady, Herausgeber von Charisma, sagte ja: jetzt weiss ich, dass die Christen dem Antichristen auch verfallen werden, wenn er kommt. Denn wenn wir schon bei falschen Wundern (die keine waren) kein Unterscheidungsvermoegen haben und falsche Propheten nicht erkennen koennen, wie wird es dann bei echten Wundern sein?)

    Meines Wissens hat Todd Bentley aber die wesentlichen Aussagen des Evangeliums noch nicht verneint, oder? (Er hat nur so manch seltsame Hinzufuegungen, Ueberbetonung von Engelserscheinungen, und seltsame Praktiken (Leute „treten“, um sie zu heilen?))

  2. @Roderich: Kann jemand, der die Leute so an der „Nase herumführt“, das Evangelium von der Gnade Gottes verstanden haben? Er ist auf einem Trip und viele lassen sich mitreißen.

    Über Todds angebliche Heilungen habe ich unter Rückgriff auf die Untersuchung des World Magazine in factum 8/2009 geschrieben. Die große „Erweckung“ war ein Spektakel, das selbst einer gutwilligen Prüfung nicht standhält.

    Liebe Grüße, Ron

  3. Hello Ron,

    The saddest thing that happened to me last month, was to see a famous TV evangelical preacher here in Brazil, supporting on his TV Show the (bizarre) teachings of Rev. Mike Murdock. Prosperity, money, „seeds“ of R$ 1.000,00 (a lot of money for us). It was so disgusting, that I couldn’t see it to the end.

    There are some things that happens in the „evangelical“ group that I’m simply ashamed of.

  4. Moment, ein Engel mit Namen „The international Banker“? – Habe ich das richtig gehoert? Ich glaube Herr Bentley wirft da wieder einiges durcheinander! Der Mammon kommt bei Jesus jedenfalls nicht so gut weg. Ob Stephanus an diese tolle Gleichung „Herrlichkeit Gottes = finanzieller Reichtum“ gedacht hat, als er die Herrlichkeit Gottes sah (Apg 7,55)? Definitiv nicht! Als sich die Juenger ueber die Herrlichkeit Gottes angesichts der Macht Jesu wundern, richtet er ihren Blick auf etwas anderes (Lk 9,44-45). Lieber Todd Bentley hoer‘ auf, das Haus des Herrn zu verwirren! „Selig seid ihr Armen; denn das Reich Gottes ist euer.“ (Lk 6,20)

  5. Jürgen meint:

    Ich frage mich immer, was solche Leute an dieser Art Verführungen verdienen? Mit Sicherheit werden sie überrascht sein, was letzten Endes der wirkliche Lohn ihrer Taten sein wird.

    Gruß, Jürgen

  6. Johannes der 2. meint:

    „Kingdom Business Association – come up higher“
    Das sagt leider schon alles… Da hilft nur noch beten.

    @ Christiano
    Sadly almost everything I have seen or heard in Brazilian „evangelical“ media is not for God’s glory but for man’s finances. And it is even more sad that so many Brazilians fall for it (as can be seen with the Igreja Universal and parts of the Assembleia de Deus).

Deine Meinung ist uns wichtig

*