Herold Seines Kommens

Die Zeitschrift Herold Seines Kommens der Herold-Schriftenmission wird immer besser. Die aktuelle Ausgabe Nr 696 (12/2014) enthält eine Predigt über den Weihnachtstext Lukas 2,1–14 von Ludwig Hofacker sowie einen Artikel von Erwin Lutzer zu dem Thema „Jesus Christus – nur ein außergewöhnlicher Mensch?“

Lutzer schreibt:

EmberWir könnten alle religiösen Horizonte durchforschen, in Bibliotheken alles über die großen religiösen Lehrer der Weltgeschichte nachlesen und besonders auch, was sie über sich zu sagen hatten, wir könnten zahllose Propheten finden, aber keinen bevollmächtigten, sünd-losen Retter. Christus hat keine Konkurrenten. Und falls sich ein solcher fände, der seine Sündlosigkeit behauptet, würden wir gerne überprüfen, ob er sich wirklich mit dem Wesen und Handeln Jesu vergleichen lässt. Angesichts der Forderung der Sündlosigkeit wird das religiöse Feld sehr überschaubar, denn es bleibt nur einer bestehen: Christus wird seinem Ruf gerecht! „Denn einen solchen Hohenpriester mussten wir auch haben, der heilig, unschuldig, unbefleckt, von den Sündern geschieden und höher ist als der Himmel. Er hat es nicht nötig wie jene Hohenpriester, täglich zuerst für die eigenen Sünden Opfer darzubringen und dann für die des Volkes; denn das hat er ein für alle Mal getan, als er sich selbst opferte“ (Hebr 7,26–27).

Die empfehlenswerte Zeitschrift, die ab 2015 eine neue Gestaltung bekommt, kann hier bestellt werden: www.herold-schriftenmission.de.

Kommentare

  1. Danke für den Hinweis! Habe die Zeitschrift früher ab und zu gelesen und hab sie mir jetzt gleich mal abonniert.

Deine Meinung ist uns wichtig

*