Piper & Carson auf der E21-Konferenz

Wir hatten heute einen grandiosen Auftakt der E21-Konferenz in Hamburg. John Piper predigte vormittags im Gottesdienst über 2Kor 4,1-6, D.A. Carson brachte nachmittags eine tiefschürfende Exegese zu Psalm 1.

IMG_8936.JPG

Kommentare

  1. Peter meint:

    Liebe Teilnehmer von E21!
    Mich befällt der blanke Neid, dass ich nicht dabei sein kann 🙂
    Euch wünsche ich alles Gute, Gottes reichen Segen und dass ihr neu oder wieder in eurem Dienst für das Evangelium unseres HErrn berührt werdet!

    sdg
    Peter

  2. Martin meint:

    Volle Zustimmung, Ron. Schon der erste Tag hat die Anreise gelohnt. Auch der abendliche Beitrag Pipers zum Thema Predigen war sehr eindrücklich und aufrüttelnd.

  3. Roderich meint:

    Eine grosse Zahl junger Besucher und sehr interessierter + engagierter Christen. Da geht noch was in BRD! 🙂

    Die Ansprachen von Carson und Piper waren hervorragend. Weiter so. Bin gespannt auf morgen.

  4. Mario meint:

    Ob man die Vorträge auch im Netz finden wird?

  5. Roderich meint:

    @Mario,
    Ja. Es hiess, die Vortraege werden zeitnah (z.T. schon nach einer Stunde, spaetestens nach einem Tag,) als MP3 online gestellt.

  6. Alexander meint:

    Vorträge zum Nachhören hier: http://www.evangelium21.net/

  7. „Da geht noch was in BRD!“ Das macht Mut, Danke dafür an Roderich und an E21. Ich kann leider auch nicht dabei sein aber vielleicht reicht ja die Zeit für die Vorträge. Super, dass sie im Netz angeboten werden. Danke und Grüße!

  8. Joschie meint:

    Wird auch noch der Vortrag von Pastor Wegert „Reformation in der Gemeinde“ ins Netz gestellt?

  9. Ich habe bei allen Vorträgen von Carson und Piper mitgeschrieben. Wen einige holprige Sätze und Sprünge nicht stören, kann meine Mitschriften auf http://www.hanniel.ch beziehen.

  10. logan meint:

    @Hanniel
    Danke für die Mitschriften! Für die Leute, die das live gehört haben, war der Übersetzer sicher hilfreich, aber wenn man das online hört, dann ist die ständige Unterbrechung durch den Übersetzer nach einiger Zeit – zumindest für mich – ziemlich nervenaufreibend.

  11. Alsterstewart meint:

    An dieser Stelle breche ich eine Lanze für die Übersetzer: Für die des Englischen nicht mächtigen sind sie unerlässlich – und diejenigen, die übersetzt haben, waren wirklich ganz hervorragend und haben das englische Original in gutes Deutsch übersetzt.

  12. @Alsterstewart: Danke! Da kann ich nur zustimmen. Bedenken wir auch, dass neben der Übersetzungsarbeit viele andere Dinge zu klären und zu sagen waren. Die Arbeit war notwendig, hart und insgesamt hervorragend.

    Liebe Grüße, Ron

Ihre Meinung ist uns wichtig

*