Piper: Heiligung I

Auf der „Desiring God“-Konferenz 2012 wurde viel über Heiligung gesprochen. Hier die Eröffnungspredigt von John Piper mit dem Titel: „Prelude to Acting the Miracle: Putting Sanctification in Its Place“. Piper spricht über „Was ist Heiligung?“ und „Wo ist der rechte ‚Ort‘ für Heiligung im Leben eines Christen?“.

Kommentare

  1. Schandor meint:

    Zuerst hab ich gelesen:

    Piper: Heilung 1

    Danach hab ich meinen Screen nach rechts gewischt. Dann ist es mir doch seltsam vorgekommen: Was, der Piper glaubt an Heilung? 😉

    Schnell wieder nach links gewischt – aaah, klar. 🙂

  2. Roderich meint:

    Ja, glaubt er. (Er sieht es aber als recht seltene Sache an, bzw. fokussiert mehr auf das Predigen des Wortes als auf Heilungen)

  3. Schandor meint:

    @Roderich

    Ja, ich weiß wohl; mich hat einfach meine Legasthenie belustigt … Hab den Vortrag noch nicht ganz durch …

  4. Bettina Klix meint:

    An einer Stelle dieser atemberaubenden Predigt musste ich an den von Ron einmal präsentierten Song „I think my wife is a calvinist“ denken.
    Denn eins der stärksten „Indizien“ für diese „Vermutung“ ist, dass sie „Romans 8, 28 -30 …all the time “ liest oder zitiert. Und als John Piper genau diese Stelle ankündigt, scheint es auch erwartungsvoll stiller im Saal zu werden, abgesehen von einem von mir halluzinierten unterdrückten Lachen…

Ihre Meinung ist uns wichtig

*