Sally Lloyd-Jones arbeitet an einer Bibelausgabe für Erwachsene

61wPFsa5WBL._SX416_BO1,204,203,200_Sally Lloyd-Jones  war mit ihrer Kinderbibel so erfolgreich, dass sie sich hingesetzt hat, um eine „Bibelausgabe“ für Erwachsene zu verfassen. Mit CT hat sie über das Projekt, dass im Sommer 2016 veröffentlich werden soll, gesprochen. Sie sagt dort:

Writing for children kept me honest. You know you can’t say to a 5-year-old or a 4-year-old “God punished them because of their sin.” I wrote with my nephew and nieces in mind. I set out to describe sin so that it would capture their imagination and move them. I explained that sin is not just breaking rules, it’s breaking God’s heart, and that sin is like poison: it makes your heart sick and not work properly anymore. Sin is running away from God and hiding in the shadows from him. It could also be thinking you don’t need God and could happy by yourself, but God knows that isn’t possible since happiness doesn’t exist without him.

My goal was help a child see that this was all coming from God’s protection. He loves us, and that’s why he doesn’t want us to hurt ourselves. God doesn’t just make rules saying, “Don’t do things, do that” on a whim. He made us, and he knows what will bring us joy, and he longs for our joy because he loves us so much.

Hier das vollständige Gespräch: www.christianitytoday.com.

Kommentare

  1. Schandor meint:

    Großartig! Möge das Buch erscheinen, denn für eine Generation, die mit SmartPhones und YouTube heranwächst, wird das eine fundamental neue Botschaft sein.

  2. Peter Geerds meint:

    „Buch“ an sich ist schon eine fundamental neue Botschaft für die SmartPhone-Generation.

  3. ???
    Ich dachte, die Bibel für Erwachsene gibt es schon ???

  4. @Jutta: Ich habe ja in Anführungszeichen formuliert. Ähnlich wie bei einer Kinderbibel, werden Geschichten nacherzählt.

    Liebe Grüße, Ron

  5. Alexander meint:

    Ich möchte wirklich nicht wie ein alter Grantler erscheinen, und ich will gerne zugestehen, dass die „Gott hat dich lieb Bibel“ die zweitbeste Kinderbibel ist, die es auf dem deutschen Markt gibt. Ich habe sie für meine eignen Kinder benutzt und auch schon mehrfach verschenkt.
    ABER: Sie hat auch erhebliche Mängel. Und das nicht nur deswegen, weil Kinderbibeln natürlich naturgemäß nur Ausschnitte aus der Bibel sind. Sondern auch grundsätzlich. Ja, sie betont die Liebe Gottes und das ist natürlich per se nicht verkehrt. Aber das Wesen der Sünde wird letztlich von ihr verwischt. Das Wesen der Sünde ist Rebellion gegen Gott (und nicht nur „Abkehr von“). Wir brechen damit nicht Gottes Herz (ich finde dieses Bild nicht gelungen), sondern wir erregen seinen Zorn, weil wir seine Heiligkeit und sein heiliges Gesetz verletzt, übertreten und gebrochen haben. Und wir ziehen damit Gottes gerechtes Gericht und seine Strafe auf uns. Das fehlt komplett bei Lloyd-Jones, bei deren Sintflut kein Mensch ums Leben kommt, nur die Fische schwimmen fröhlich im Wasser. (Und das Kapitel zu Rahel und Lea lässt einem die Haare zu Berge stehen, aber das ist daneben nur noch eine Kleinigkeit.)
    Irgendwo hatte mal ein guter Bekannter eine Liste mit guten englischen Kinderbibeln, die man übersetzen könnte, erstellt. Wenn ich sie finde, reiche ich sie nach.
    [Wir sollten übrigens dringend nach einem alternativen Begriff für ‚Kinderbibeln‘ suchen. Der Begriff ist wirklich irreführend.]

  6. Es gibt doch die Nacherzählung der Bibel für Kinder von Anne de Vries.
    Und entschuldige, Ron, die Anführungsstriche hatte ich nicht beachtet.
    Man müsste hier im Westen echt mal aufhören alles zu infantilisieren.
    Wozu braucht es eine Nacherzählung der Erwachsenenbibel. Muss man den Menschen, die fern davon sind, nicht trotzdem zeigen, dass man sie in ihren Bedürfnissen ernst nimmt.
    Ein Teenie mag es auch nicht, wenn ein Erwachsener mit ihm in seiner Sprache spricht. Es ist seine Sprache. Damit grenzt er sich ab, was ja in einem gewissen Alter sicher sinnvoll ist … aber genaus wie kleine Kinder dieses “ DutziDutzi“ doof finden .. so auch die, die erreicht werden s(w)ollen mit dem Evangelium.
    Als Suchende und Neugläubige hätte ich mich „bedankt“ wenn man mich „eingeseift“ hätte !!! So hätt eich mich gefühlt.
    ( Oh, viele Anführungszeichen. )

  7. Peter Geerds meint:

    Das fehlt komplett bei Lloyd-Jones, bei deren Sintflut kein Mensch ums Leben kommt, nur die Fische schwimmen fröhlich im Wasser.

    Das ist aber auch eine problematische Geschichte für Kinder. Dass böse Menschen sterben, ist ja noch in Ordnung – aber warum auch soviele Tiere? Und warum nicht die Fische? Warum müssen die so einen Vorteil haben? 😉

  8. @Jutta: Ich will Dir da widersprechen. 😉 Ich treffe – auch als Seelsorger – immer wieder auf Menschen, die sind über normale Bücher nicht (mehr) erreichbar. Ich denke an Leute, die im Drogensumpf stecken, depressiv sind oder einfach verwirrt sind. Da können Kinderbücher oder eben auch Bücher mit biblischen Geschichten eine große Hilfe sein.

    Liebe Grüße, Ron

  9. Alexander meint:

    @Peter Geerds: jaja, ich weiß, das Problem gibt’s dann auch wenn die ägyptische Armee im Meer versinkt und Mose Ex 15,1 singt: „Ross und Mann hat er ins Meer gestürzt“. Klassische Reaktion (drei Töchter): Geheul über die armen Pferde.

  10. Peter Geerds meint:

    @Alexander
    Wir verstehen uns 🙂

    @Ron
    Da brauchst du gar nicht so tief in „psychiatrische“ Fälle i. w. S. suchen. Ich habe eher den Eindruck, dass inzwischen viele Erwachsene einen längeren zusammenhängenden Text nicht mehr verstehen können. Merke es gerade sehr deutlich auch auf Facebook: Je länger und genauer die Kommentare werden, desto weniger/schlechter werden sie gelesen.

  11. @Ron. Oh ja, als Seelsorger hast Du mit Sicherheit die größere Erfahrung, das will ich gar nicht in Abrede stellen. Aber, lesen denn diese hilfsbedürftigen nach Hilfe rufenden Menschen von sich aus Bücher ???
    Ist es für diese nicht besser, zusammen zu lesen respektive etwas zusammen zu hören und gesprächsbereit zu sein ??? Oder eine gute einfache ( also das „einfach“ in diesem Zusammenhang bitte richtig verstehen !! ) direkte Predigt zusammen zu hören, ich denke da zB grade an Predigten von Armin Mauerhofer .. diese sind auch nicht so lange …
    Ich stimme dem zu, dass viele – verdorben durch die schnellen Schnitte im Fernsehen und Kino – sich nicht mehr länger komzentrieren können. Ebenso soll ja das Bildungsniveau an den Schulen abgesenkt werden … nur: birgt das nicht die Gefahr, dass wenn man sich zu weit darauf einlässt, das Evangelium auch verwässert werden könnte ?? Aus Befürchtung, dass manche Zusammenhänge zu kompliziert sein könnten ?
    Es gibt bei Leseplatz bereits diese DVD:
    https://www.leseplatz.de/cgi-bin/navigation/rm/chooseDetailItem/itemID/8247/title/Die_Geschichte_-_DVD/

  12. @Jutta: Natürlich sollte es das Ziel sein, dass Menschen die Bibel in einer seriösen Übersetzung lesen können und Predigten hören. Bis dahin ist es aber oft ein langer Weg und nicht immer ist er erreichbar. Trotzdem können sie das Envangelium verstehen.

    Liebe Grüße, Ron

Deine Meinung ist uns wichtig

*