Abraham Kuyper: Politische Theologie

Der Verlag Hexham Press publiziert in Zusammenarbeit mit dem Acton Institut und der Kuyper Translation Society 12 Bände mit der politische Theologie von Abraham Kuyper in englischer Sprache. Es heißt dazu in einer Mitteilung zum Geburtstag von … [Weiterlesen...]

A. Kuyper: Wahre Ästhetik

Abraham Kuyper: Wer nach dem Schönen fragt, ohne zuerst nach dem Wahren und Guten gefragt zu haben, verfehlt sein Ziel. Dann wird das Schöne losgemacht von seinem Wesen und als ein Ding für sich genommen. … [Weiterlesen...]

A. Kuyper: Ora et labora

Abraham Kuyper: Gebet ohne Arbeit ist eine Karikatur echter Frömmigkeit. Arbeit ohne Gebet ist eine Verhöhnung des lebendigen Gottes. … [Weiterlesen...]

A. Kuyper: Kindlich glauben

Abraham Kuyper: Nie darf das Kindlein untergehen in Gottes Kind, auch wenn es ein Mann geworden ist. … [Weiterlesen...]

A. Kuyper: Kirche spiegelt Gottes Erbarmen

Abraham Kuyper: In der Kirche muss sich Gottes Erbarmen abspiegeln. Gewinnen und Locken, nicht Abstoßen und Verjagen, muss ihr Ziel sein. … [Weiterlesen...]

A. Kuyper: Hochschule des Heiligen Geistes

Abraham Kuyper: Wer nur die Hochschule auf Erden besucht und Fremdling bleibt in der Hochschule des Heiligen Geistes, gibt der Gemeinde Steine statt Brot. … [Weiterlesen...]

A. Kuyper: Christ und Welt

Abraham Kuyper: Das Geheimnis, von der Welt frei zu werden, liegt nicht darin, dass ihr immer wieder einen Schlagbaum zwischen sie und euch bringt, sondern dass ihr für immer den Schlagbaum wegnehmt, der euch von Christus trennt. Fürchtet nicht, … [Weiterlesen...]

A. Kuyper: Die Vergebung der Sünden

Abraham Kuyper: Die Vergebung der Sünden, nach der wir nicht streben, für die wir nichts tun können, die nicht das Endziel unseres Weges ist, sondern mit der alles beginnt, ist für den selbstherrlichen Menschen unglaublich und unannehmbar, gerade darum aber … [Weiterlesen...]

A. Kuyper: Abendmahl als Glaubensstärkung

Abraham Kuyper: Stärkung für den Glauben sucht im Abendmahl nur der, der in der Stille des Herzens vor Gott bekennt: ich glaube, Herr, hilf meinem Unglauben! … [Weiterlesen...]

Kuyper: Das Wort Gottes

Abraham Kuyper schreibt über das Wort Gottes: Man muss wohl unterscheiden zwischen „Wort Gottes“ im absoluten Sinn und dem Wort Gottes, wie es uns geoffenbart und der Kirche in der Heiligen Schrift gegeben ist. Die Heilige Schrift hört einmal auf. Wenn das … [Weiterlesen...]

A. Kuyper: Über Seligkeit und Verderben predigen

Abraham Kuyper sagt: Ewige Seligkeit ist etwas so unbeschreiblich Herrliches und ewiges Verderben etwas so unaussprechlich Schreckliches, dass ein Prediger, der wirklich glaubt, dass er ein berufener Diener am Wort ist, die Menschen bei ihrer Wahl zu leiten, … [Weiterlesen...]

A. Kuyper: Der rechte Prediger

Abraham Kuyper über die Predigtreflexion: Ein rechet Prediger fragt nach Vollendung seines Dienstes jedesmal: Habe ich auch jemanden weggeleitet von den Pfaden des ewigen Todes? … [Weiterlesen...]

A. Kuyper: Der falsche Prediger

Abraham Kuyper über das selbstherrliche Predigen: Verächtlich ist uns der Prediger, der im Dienst des Wortes sich selbst sucht und nach der Predigt sich nicht fragt, ab er die Seelen zu Gott erhoben, getröstet und gesegnet hat, sondern zu erfahren wünscht, ob … [Weiterlesen...]

A. Kuyper: Gottesdienst

Abraham Kuyper über den sonntäglichen Gottesdienst: „Die Gemeinde begegnet ihrem Gott“, ist der tiefste Sinn, den wir unserem Gottesdienst geben können. … [Weiterlesen...]

A. Kuyper: Nur Brücken?

A. Kuyper über das falsche Harmoniebedürfnis: Es ist das Schicksal jedes pantheistisch gefärbten Standpunktes, überall Brücken und nirgendwo Brüche zu sehen.  … [Weiterlesen...]

A. Kuyper: Martin Luther

Abraham Kuyper über Martin Luther: Luther ist wahrlich nicht nur der Glaubensheld der lutherischen Kirchen, sondern ebenso für uns Reformierte der Mann unserer Sympathie, der Vertraute auch unseres Herzens, dessen Wort und Werk alle Kirchen der Reformation … [Weiterlesen...]

A. Kuyper: Kirche und Staat

Abraham Kuyper über das Verhältnis von Kirche und Staat: In der Regierung des Staates darf die Gemeinde nicht herrschen wollen. Ihr Werkzeug ist das freie Wort, ihre Macht der Einfluss von Mensch auf Mensch in seinem Gewissen, seinem Haus, der Welt seines … [Weiterlesen...]

A. Kuyper: Das Bekenntnis der Kirche

Abraham Kuyper: Das Bekenntnis der Kirche ist das Manifest, das die Kriegserklärung an den Satan enthält und tot ist, wenn es im Dienst des Wortes verleugnet wird. … [Weiterlesen...]

A. Kuyper: Kirche und Gesellschaft

Abraham Kuyper schreibt über das Verhältnis von Kirche und Gesellschaft: Kirche und bürgerliche Gesellschaft sind zweierlei. Es wäre Selbstzerstörung der Kirche, wollte sie das Wohl der Gesellschaft ihr einziges Ziel nennen. Aber ebenso wenig darf die Kirche … [Weiterlesen...]

A. Kuyper: Wie Gott es will

Abraham Kuyper: Alle Arbeit im Reich Gottes muss getan werden, nicht weil die Arbeiter das so richtig finden, sondern weil Gottes Wort es ihnen befiehlt, und die Arbeit muss geschehen, auf die Weise, die der HERR in seinem Wort vorschreibt, nicht wie wir es … [Weiterlesen...]