Tagung zu Matthew Henry

Matthew Henry (1662–1714) ist in Deutschland nicht sonderlich bekannt. Der puritanische Pastor, der verhältnismäßig jung verstarb, war jedoch ein herausstechender Theologe und hat einen beachtlichen Bibelkommentar hinterlassen, der erfreulicherweise nun durch den 3L Verlag auch der deutschsprachigen Leserschaft zugänglich gemacht wird.

The University of Chester wird in der Zeit vom 14.–16. Juli 2014 eine Tagung zu Matthew Henry austragen. Weitere Informationen und die Möglichkeit, eigene Vorträge einzureichen, gibt es hier: www.chester.ac.uk.

Kommentare

  1. schandor meint:

    Hoffentlich vollständig, keine gekürzte Ausgabe. Matthew Henrys Kommentar ist sehr umfangreich, aber stellenweise auch sehr erhellend. Immerhin hat doch schon Spurgeon fleißig seinen Henry gelesen, oder war’s Poole? Ach, ich weiß nicht mehr 🙂

Ihre Meinung ist uns wichtig

*