Westminster 2010: Declaration of Christian Concience

Die »Westminster Declaration 2010« macht in Großbritannien Furore. Die Erklärung führender Persönlichkeiten aus der christlichen Welt setzt sich für das Lebensrecht, die Ehe und Religionsfreiheit ein. Bisher wurde sie fast 65.000 Mal unterzeichnet. Das Ethikinstitut hat eine genehmigte Übersetzung der Erklärung angefertigt, die hier herunter geladen werden kann: Westminster_2010.pdf.

Kommentare

  1. Das ist mir dann doch etwas sehr platt bei einem ersten Überfliegen. Vielleicht nehm ich mir noch die Zeit, das mal genauer zu lesen, aber hier scheint mir doch einiges an eigener Moral in die Bibel hineingelesen zu werden…

  2. Stephen meint:

    Ich kann mich persönlich an keine Furore erinnern. Die Erklärung war zwar eine schöne Idee, und wurde von vielen wichtigen christlichen Führungsfiguren mitgetragen (tut mir leid, Bundesbedenkentraeger, aber die hier behauptete Ethik hat unter Christen eine weltweite Mehrheit und wird von denen behauptet, die der Bibel Autorität zuschreiben – Katholiken, konservative Anglikaner, Reformierten und Lutheraner, und so weiter). Aber in den Medien während der Wahl kam es kaum vor.

Deine Meinung ist uns wichtig

*