Worum geht es beim Tempelberg-Streit?

Wie angespannt die Lage in Israel ist, lässt sich am Damaskus-Tor in Jerusalem erkennen, wo viele Sicherheitskräfte den Zugang überwachen. Richard C. Schneider nimmt die Zuschauer in seinem Videoblog mit in den muslimischen Teil der Altstadt sowie zum Tempelberg – und er erklärt, worum es in dem Konflikt um die heiligen Stätten geht. Interessant!

VD: JO

Kommentare

  1. Angst der Muslime? Und wieviele christliche bzw. jüdische Heiligtümer wurden von den Muslimen „entheiligt“? Schneider akzeptiert offenbar diese Doppelmoral. Für Anschläge, die Mohammeds Anhänger verüben, hat man fast schon Verständnis, während etwaige jüdische Ansprüche auf den Tempelberg als wesentlichen Grund für den Konflikt dargestellt werden. So verzerren die Medien – und die Leute kaufen das gerne ab.

Ihre Meinung ist uns wichtig

*