Du + Ich

41aOaZO2G+L 1 SX327 BO1 204 203 200Das Ehebuch von Francis und Lisa Chan ist in deutscher Sprache erschienen. Der Verlag LUQS schreibt über Du + Ich in Ewigkeit:

Wer eine gute Ehe führen will, darf sich nicht nur auf seine Ehe konzentrieren. Zuerst kommt Gott – und dann lange, lange nichts. Wie sich die eigene Ehe radikal zum Guten verändert, wenn wir Gott die uneingeschränkte Hauptrolle in unserem Leben geben, sagen Francis und Lisa Chan pointiert und unmissverständlich. Und auch wenn viele Ehebücher gute Tipps geben, wie man im Hier und Jetzt besser miteinander klarkommt: Darum geht es den Chans nicht. Es geht ihnen um nicht weniger als ein Eheleben aus der Perspektive der Ewigkeit. Mit großer Ernsthaftigkeit stellen sie eine Ehe in Aussicht, in der Christus im Zentrum und der Himmel im Herzen ist. Ihre Thesen holen uns vom gemütlichen Sofa: Eheprobleme sind im Kern meist Probleme in unserer Gottesbeziehung – und die ist sehr viel größer und wichtiger als die Beziehung zum Partner. Oder: Wer nur sein kurzfristiges irdisches Glück im Sinn hat, der verpasst die guten, aber unbequemen Entscheidungen, die ihn näher zu Gott und zum anderen bringen und die in Ewigkeit zählen. Ehe und Familie konsequent und mutig nach dem Vorbild Jesu und mit einer klaren Vision zu leben, dazu fordern Francis und Lisa Chan auf. Darin liegt der Schlüssel für viele Probleme – und ganz nebenbei gewinnt man sogar mehr Freude am Hier und Jetzt. – vom Autor des Bestsellers „Eine vollkommen verrückte Liebe“ – das Thema Ehe aus einer neuen Perspektive – mit praktischen Aufgaben und Fragen am Ende jedes Kapitels – mit einem Kapitel zur Kindererziehung und vielen persönlichen Beispielen

Hier eine Leseprobe: LP_DuUndIch_s.pdf.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

4 Comments
Inline Feedbacks
View all comments
Johannes Strehle
Johannes Strehle
4 Jahre zuvor

Nach dem, was der Verlag über das Buch schreibt, halte ich es für irreführend. Das klingt zwar sehr fromm, aber diese Gewichtung kann sich nach meinem Bibelverständnis nicht auf die Bibel stützen. Durch die ganze Bibel hindurch wie auch die Geschichte Israels, die Kirchengeschichte, die Menschheitsgeschichte, in der Politik und im Alltag kommt es immer auf die richtige Gewichtung an. Jesus sagt das im einen und anderen Zusammenhang ausdrücklich. Gott fordert Josua auf, als er Nachfolger von Mose wird, weder rechts noch links abzuweichen. Rechte Abweichungen beeindrucken zwar durch ihre „Frömmigkeit“, sind aber mindestens so irreführend wie linke Abweichungen. Jesus… Weiterlesen »

logan
logan
4 Jahre zuvor

Vielleicht ist es auch gar nicht so sehr die Gewichtung, sondern eine „Ordnung“ im kausalen Sinn. Beides ist gut, aber was kommt zuerst? Folgt die gesunde Menschenbeziehung aus der gesunden Gottesbeziehung oder umgekehrt? Da schon mit Crabb argumentiert wurde: In seinem Buch „Soultalk“ macht er ziemlich deutlich, dass der Mensch in seinen zwischenmenschlichen Beziehungen nur dann nach der Bestimmung Gottes lebt, wenn er vorher eine gesunde Beziehung zu Gott hat. Das wird allein schon daran deutlich, dass die erste Hälfte des Buches – in dem es um zwischenmenschliches Reden auf einer Seelenebene geht – nicht vom Reden, sondern vom Schweigen… Weiterlesen »

Johannes Strehle
Johannes Strehle
4 Jahre zuvor

Es ist Aufgabe von Gemeindeleitungen und Autoren, Fehlentwicklungen frühzeitig zu erkennen, darauf aufmerksam zu machen und zu warnen. Ob das empfohlene Buch diese Aufgabe für die USA, das gelobte Land der deutschen Evangelikalen, erfüllt, kann ich nicht beurteilen, will es aber gerne hoffen. Es ist Aufgabe des Rezensenten der deutschen Ausgabe eines Buches, das für die Situation in den USA geschrieben wurde, zu beurteilen, ob und ggf. wie weit es auch die deutsche Situation trifft. Andernfalls ist das Buch nur von Interesse, um zu wissen, was in den USA läuft. Und möglicherweise ist auch in diesem Fall die Gegenwart in… Weiterlesen »