- TheoBlog.de - https://theoblog.de -

Klaus Vollmer: Gebet eines Mitarbeiters

Klaus Vollmer, Gebet  (Alte Wege – neu entdeckt, 1975, S. 17–18):

Herr, ich bitte Dich, mach mich fähig, Dein Mitarbeiter zu sein! Reinige meine Gedanken, damit ich nicht sehe, was ich in meiner eigenen Vernunft gerne gesehen hätte, sondern was ich durch die Macht Deines Geistes sehen soll und muß! Gib mir Augen für das Geheimnis Deines ewigen Lebens, damit ich den geheimen Segen erkenne und damit ich erfahre, was Du geben willst und was Du nicht zu geben gedenkst! Gib mir die Erkenntnis Deines Willens, damit ich nicht tue, was die Zeit oder die Geister in unserer Zeit gerne getan haben möchten, sondern damit ich vollende, was vor Dir Bestand hat! Und dann gib mir die Gabe, die ich brauche, um wirklich in Deiner Gemeinde mitzutun. Ohne Deine Gaben kann ich nichts tun, und es bleibt alles leeres Getue; aber wenn Du mich begabst mit der Kraft von oben, dann werde ich auch im Segen arbeiten können, und nichts wird umsonst gewesen sein, was ich tue. Gib mir die Vollmacht, damit ich nicht im eigenen Namen und zu meiner eigenen Ehre auftrete, sondern daß alles, was ich tue, auf Dich hinweist und alles in Dir vollendet werde!

Herr, ich entsage allem eigenen Wollen, aller eigenen Ehre und Eitelkeit. Dein Reich soll gebaut werden, nicht das meine; Deine Gemeinde soll wachsen, nicht meine Pläne. Dein Heil soll gepriesen werden, nicht menschliche Weisheit.

Herr, ich bitte Dich: Segne Deinen Knecht! Ich weiß es: Ohne Dich kann und will ich nichts tun; aber mit Dir will ich eine Welt gewinnen und Gemeinde bauen. Ich lasse Dich nicht, Du segnest mich denn!