Stimmungskiller „Social Media“

Gavin Ortlund erteilt Tipps zum Umgang mit den Sozialen Medien. Ein Auszug: 

Ein regelmäßiger Verzicht ist hilfreich für einen gesunden Umgang mit den sozialen Medien. Zusätzlich zu Pausen am Sonntag, in denen du dich ganz von den sozialen Medien fernhältst, könntest du auch über Folgendes nachdenken:

  • Lösche die App auf deinem Handy und nutze sie nur auf deinem Computer. Entweder immer oder nur für bestimmte Zeiten wie Wochenenden oder Familientage.
  • Lege bestimmte Orte in deiner Wohnung fest, an die du nie deine Geräte mitnimmst (z.B. dein Arbeitszimmer).
  • Verwende die Funktion „Do not disturb/Bitte nicht stören” als Standardeinstellung, damit du nicht ständig von den Geräten belästigt wirst – ständige Ablenkung ist nicht gesund für uns.

Eine weitere hilfreiche Maßnahme ist es, Menschen, die dich ständig runterziehen, stummzuschalten oder ihnen nicht zu folgen. Trau dich. Du bist nicht verpflichtet, jemandem zu folgen oder auf Kommentare einzugehen, wenn dies für deine Seele schädlich ist. Wenn ich beim Scrollen mit Neid oder Einsamkeit zu kämpfen habe, weiß ich, dass es wahrscheinlich an der Zeit ist, sich für eine Weile aus den sozialen Medien zurückzuziehen.

Wenn du dich außerdem mehr mit Menschen online auseinandersetzt als im echten Leben, dann ist es an der Zeit, die beiden auszubalancieren. Soziale Medien sollten die Interaktion von Angesicht zu Angesicht ergänzen, nicht kompensieren. Eine offensichtliche Herausforderung in einer globalen Pandemie!

Mehr: www.evangelium21.net.

Ähnliche Beiträge:

Abonnieren
Benachrichtige mich bei

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

2 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Stephen
5 Monate zuvor

Darf man diesen Artikel kommentieren, oder zeigt das nur, dass man ihn nicht verstanden hat? Ich mache lieber meine Unterrichtsvorbereitung.

Udo
5 Monate zuvor

Es war wohl Cicero, der gesagt hat, dass „derjenige ein Kind bleibt, der nichts von den Dingen weiß, die vor seiner Geburt geschahen“. Wer seine Zeit in den „Social Media“ vergeudet, hat wohl große Chancen, in diese Kategorie zu fallen und traurigerweise diese Ratschläge zu benötigen.
Sowie die „Geschichte das wirksamste intellektuelle Mittel zur Erweiterung unseres Bewusstseins“ (Neil Postman) ist, sind die „Social Media“ dann wohl eines der wirksamsten „intellektuellen“ Mittel zur Verengung unseres Bewusstseins, bis hin zur Verblödung.

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner