Die theologische Methode von D.A. Carson

Die theologische Methode von D.A. Carson

Andrew David Naselli hat einen Artikel über einen Referenten der nächsten E21-Konferenz verfasst:

  • Andrew David Naselli: „D.A. Carson’s Theological Method“, Scottish Bulletin of Evangelical Theology 29 (2011), S. 245–74

Naselli schreibt:

Regarding Carson’s own spiritual experience and theology, he is both scholarly and devotional. He refuses to separate what God has joined together, namely, serious theological study and spirituality. ‘Academia has not mastered him—he has mastered academia.’

Hier der Aufsatz: 2011_Carson.pdf.

Ähnliche Beiträge:

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

Die Daten werden gemäß der Datenschutzhinweise gespeichert.

zu Datenschutz

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

2 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Matthias Lohmann

Hi Ron,

Der Artikel ist wirklich sehr lesenswert!

Du hast die falsche Grafik abgebildet. Das ist der „zu einfache Ansatz“ … der Ansatz, der Carson’s Methode besser beschreibt, ist direkt unter dem von Dir abgebildten Diagramm.

Lieben Gruß, Matthias