Nochmal: Wo sind die türkischen Christen?

Der türkische Regierungschef Ahmet Davutoglu hat im Gespräch mit der FAZ seine Sorge darüber offenbart, dass PEGIDA in Deutschland eine exklusive christliche Gesellschaft wolle.

Die Aussagen des Regierungschefs sind in mehrfacher Hinsicht problematisch. Nimmt er nicht wahr, dass sich Deutschland (einschließlich der Kirchen) zunehmend säkularisiert, wir also meilenweit von einer Re-Christianisierung entfernt sind? Es ist selbstverständlich ein völliger Missgriff, die merkwürdig verschwommene Bewegung PEGIDA mit der Terrororganisation Islamischer Staat (IS) zu vergleichen (Bitte hier keine Diskussion über PEGIDA starten. Ich kann es nicht mehr hören). Und: Was Ahmet Davutoglu interessanterweise verschweigt oder verdrängt, ist die Tatsache, dass vor knapp 100 Jahren der Anteil der Christen an der Gesamtbevölkerung in der Türkei bei 30 Prozent lag. Heute sind nur noch ca. 0,2 Prozent der in der Türkei lebenden Menschen Christen.

Anlässlich dieser sonderlichen Bemerkung erinnere ich nochmals an den Beitrag der Genozidforscherin Dr. Hofmann über die Entchristianisierung der Türkei: hofmann_auszug.pdf

4
Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
Leser
Gast
Leser

… nicht „Deutschland“ will eine exklusive christliche Gesellschaft, sondern PEGIDA. So sagt er es jedenfalls:
„Die Türkei sei „sehr besorgt über Pegida“, denn die Bewegung wolle „eine exklusive christliche deutsche Gesellschaft“, sagte Davutoglu der F.A.Z.“

mira
Gast
mira

Regirungschef Ahmet Wo sind damalige 30%Turkische Christe werschwinden.Turkei ist ihr Land, ist keine vergleich, einwanrera Turke in Deutschland. Turkische Muslime einwandera in Deutschland, ist nicht das gleiche , einheimische Turkische Christen in Turkei. Turkische Christe in Turkei, ist ihr Vaterland, und nicht einwandera Land. turken in Deutschland geht viel besser als Christen in Turkei, darum haben Turkei verlasen die sisch drastisch vermehren ,gesidelt in Deutschland, .. und Christen in Turkei sind begrenzt, viele ausreise,. Wo ist ihr Moral, … so was zu sagen, Deutschland ist Christliche Land, und Turkische Islamische mindecheit mit Zahlreiche Mosche, geht besser als Turken in Turkei,.… Weiterlesen »

mira
Gast
mira

Ich vrstehn nicht was alles Wollen, Muslimische Turke in Deutschland. Jetz auch Ahmet, direkt aus turkei.hat zu motzen. Aber Turkein Deutschland geht gut, in Deutschland viele sind sher reich, haben Geschefte Arbeit, wo damas Eltern hier gereist, einige nicht zu lesen und schreibkentnise, weil Turkei konten die nichts bessere leben bieten kann. Jetz haben zichtreihe Mosche, gemeinde, Heuse in Turkeigebaut.Kinder Enkelkinder konnen studieren, beckommen alles wie auch andere Burger in Deutschland. Man muss sagen diese Turke sind wierklich ..hemunglos, und undankbar,und dazu am Christliche Boden, und Christe in Turkei, als einheimiche, nach tausend Jahr haben angst in sein Land.Und Tukische… Weiterlesen »