Analyse des Worthausvortrags „Die Sache mit der Schlange“ (Teil 1)

Die Jungs von Lutherisches Lärmen haben sich die Mühe gemacht, den Vortrag „Die Sache mit der Schlange“ von Prof. Dr. Zimmer (Worthaus) kritisch zu hören. Herausgekommen ist eine gründliche Analyse der psychologisiernden Interpretationsweise, mit der Siegfried Zimmer übrigens auch in anderen Vorträgen arbeitet.

Ich empfehle, da mal einlässlich reinzuhören: lutherischeslaermen.de.

Ähnliche Beiträge:

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

Die Daten werden gemäß der Datenschutzhinweise gespeichert.

zu Datenschutz

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

1 Kommentar
Inline Feedbacks
View all comments
Christ

Vielen Dank.
Der Stil von Dr. Zimmer wird sehr gut herausgearbeitet. Genau dieselbe Argumentationsweise findet sich wirklich in vielen von Zimmers Vorträgen. Einerseits gut anzuhören (er kitzelt damit das Ego des Zuhörers), aber wie wenig Substanz dahintersteckt und wie klar die Zielführung seiner Einlassungen ist, wird im Beitrag dankenswerter Weise überdeutlich.