BibleWorks hört auf

Ich habe vielen Jahre mit der BibelSoftware BibleWorks gearbeitet und diese unter dem Betriebssystem Windows sehr geschätzt. Jetzt stellt die Firma die Arbeit mit dem Produkt wahrscheinlich ein. In einer Meldung heißt es:

BibleWorks dient der Gemeinde seit 26 Jahren mit einer Reihe professioneller Werkzeuge, die es den Studierenden des Wortes ermöglichen sollen, „das Wort der Wahrheit richtig zu teilen“. Aber es ist in den letzten Jahren immer deutlicher geworden, dass der Bedarf an unseren Diensten so weit zurückgegangen ist, dass wir glauben, dass der Herr uns unsere Gaben auf andere Weise nutzen lassen möchte. Dementsprechend wird BibleWorks zum 15. Juni 2018 seine Tätigkeit als Anbieter von Bibel-Software-Tools einstellen. Wir machen diese Ankündigung mit Traurigkeit, aber auch mit Dankbarkeit, gegenüber Gott und einer Vielzahl von treuen Nutzern, die einen großen Teil ihres Lebens bei uns verbracht haben. Wir wissen, dass Sie in Zukunft viele Fragen haben werden. Wir werden unser Bestes tun, um einige davon hier zu beantworten.

Wir beten weiter, dass der Herr einen Weg für die Fortsetzung des Programms bietet, und wir erforschen einige Möglichkeiten. Aber es gibt derzeit keine konkreten Pläne für die zukünftige Entwicklung. Ich möchte persönlich den vielen Tausenden von Menschen danken, die im letzten Vierteljahrhundert BibleWorks benutzt und unterstützt haben. Möge der Herr Deine Arbeit für Seine Herrlichkeit segnen.

Der Support wird zum 15. Juni 2018 eingestellt.

An so einem Fall wird deutlich, dass eingekaufte digitale Bibliotheken mit der Schließung einer Firma verloren gehen könnten. Viele werden dennoch nicht auf Bibel-Software verzichten wollen. Für den deutschen Markt würde ich als Alternative Logos empfehlen. Wer mit englischsprachigen Ressourcen auskommt, sollte sich Accordance genauer anschauen.

Kommentare

  1. Frank Schulz meint:

    Zitat: „An so einem Fall wird deutlich, dass eingekaufte digitale Bibliotheken mit der Schließung einer Firma verloren gehen könnten. Viele werden dennoch nicht auf Bibel-Software verzichten wollen. “

    Soweit ich das verstanden habe, kann man die Software weiterhin nutzen, selbst wenn die Firma irgendwann offline geht. Weiter kann man die Version 10 preisreduziert erwerben ($199), allerdings dann halt später ohne Support.

  2. @Frank Schulz: Das ist korrekt. Aber es ist absehbar, dass Die Software irgendwann, vielleicht ab WIN12, nicht mehr laufen wird.

    Liebe Grüße, Ron

  3. Frank meint:

    Ja, das Risiko besteht. zwar wird man sich eine Zeit lang mir einer „Virtuellen Maschine“ helfen können oder einen Computer mit dem alten OS vorhalten, aber irgendwann ist es vorbei. Das gilt auch für Logos7 und jede andere Software.

    Daher habe ich weiterhin reichlich „Papier“ im Haus, auch wenn gerade die Studien in den Grundsprachen damit umständlicher sind… besonders wenn man kein Hebraicum und Graecum vorweisen kann.

    Den Vorteil der digitalen Beschleunigung in der Wissensaneignung, erkauft man sich auch in den Bibelstudien mit einem hohen Grad an Vergänglichkeit.

  4. physhbourne meint:

    ich nutze https://www.olivetree.com…
    …ist preiswerter und reicht für meine zwecke…

Ihre Meinung ist uns wichtig

*

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.