Gottes Segen

Bei unserem täglichen Familienspaziergang kam uns eine sehr alte Frau mit einem Rollator entgegen. Als wir auf gleicher Höhe waren, hielt sie an, schaute uns in die Augen, lächelte und sagte mit schwacher Stimme: „Ich wünsch ihnen Gottes Segen; und Gesundheit.“

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

1 Kommentar
Inline Feedbacks
View all comments
Tim-Christian
Tim-Christian
3 Monate zuvor

Wir hatten ein ähnliches Erlebnis, als wir damals unser erstes Kind aus dem Klinikum nach Hause geholt haben. Da kam uns draußen ein alter Mann mit Krückstock entgegen, blieb stehen und sagte: „Gottes Segen und alles Gute!“ Seiner Begleitperson (Tochter?) war das sichtlich unangenehm, aber wir haben das damals als großen Segen empfunden und denken seither gern daran zurück. Seitdem gehen auch mir solch kleine Segenswünsche leichter über die Lippen.