Das virtuelle Manuskriptarchiv des INTF

VMR.pngFreunde der neutestamentlichen Wissenschaft und der Textkritik werden von der Internetseite »New Testament: Virtual Manuscript Room« (NT.VMR) begeistert sein.

Das Institut für neutestamentliche Textforschung (INTF) in Münster dokumentiert und erforscht die Geschichte der Überlieferung des Neuen Testaments in seiner griechischen Ursprache. Dafür führt das INTF die so genannte Handschriftenliste, in der sämtliche neutestamentlichen Handschriftenbestände mit ihren Grunddaten katalogisiert sind. Zu jeder neutestamentlichen Handschrift ist im Archiv des INTF eine Akte vorhanden, in der unterschiedlichste Informationen gesammelt sind. Diese Dossiers sollen nach und nach im NT.VMR veröffentlicht werden. Jetzt sind zu folgenden Papyrushandschriften die ersten Dossiers als pdf-Dateien zugänglich: P1, P20, P21, P22, P26 und P37.

Ein Besuch des virtuellen Manuskriptarchivs lohnt sich: intf.uni-muenster.de.

1
Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
Martin Fassnacht
Gast
Martin Fassnacht

Hallo Ron,

darf ich Sie darauf aufmerksam machen, dass die Startseite des NT.VMR umgezogen ist. Der direkte Link ist nun:
http://intf.uni-muenster.de/vmr/NTVMR/IndexNTVMR.php

Ihr Link „Handschriftenliste“ in dem obigen Text könnte auch direkt zu der nun online vorhandenen Handschriftenliste führen. Der direkte Link ist:
http://intf.uni-muenster.de/vmr/NTVMR/ListeHandschriften.php