N.T. Wright’s neues Buch über die Rechtfertigungslehre

wright_justification.jpgViele Theologen warten gespannt auf N.T. Wright’s neues Buch Justification: God’s Plan and Paul’s Vision. Nutzt Wright die Gelegenheit, seine Sicht der Rechtfertigungslehre zu präzisieren?

Das Buch, als Antwort auf John Pipers The Future of Justification konzipiert, soll im Februar (U.K.) bzw. Mai (U.S.A.) erscheinen.

Für alle, die nicht warten können: Trevin Wax hat mit N.T. Wright über sein neues Werk gesprochen. Eine erste Reaktion von Denny Burke liegt auch schon vor.

Einkaufsmöglichkeit

Ähnliche Beiträge:

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest

Die Daten werden gemäß der Datenschutzhinweise gespeichert.

zu Datenschutz

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

8 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Alexander

Danke für das Interview, Ron!
„Finally, for Piper justification through Christ alone is the same in the future (on the last day) as in the present, whereas for Paul, whom I am following very closely at this point, the future justification is given on the basis of the Spirit-generated life that the justified-by-faith-in-the-present person then lives.“ So Wright in dem von Dir verlinkten Interview. Wenn ich den Satz recht verstehe, steht Wright mit dieser Aussage auf der Seite des Katholizismus: Der Mensch wird am Ende doch auf der Grundlage seiner Werke gerechtfertigt (oder auch nicht). Damit ist die Rechtfertigung sola fide und sola gratia dahin.

Schöne Grüße
Alexander

Alexander

Lieber Ron,
bis Ende des Jahres bin ich noch zu einem Forschungsaufenthalt in Sydney. Ab September sind die Grüße nach Sachsen wieder berechtigt ;o). (Du bist Sachse, oder?)
Zurück zur Sache: Wright war 2006 auf einer Tour hier in Down Under und hat sich an der Uni, an der ich gerade weile, mit Paul Barnett, anglikanischer Bischof von North Sydney i.R., eine überaus spannende Debatte geliefert. Es gibt darüber einen kleinen Bericht im Briefing, der schön zeigt, wie geschickt es Wright versteht, die Knackpunkte seines Rechtfertigungsverständnisses rhetorisch zu übertünchen.
Gruß
Alexander

[…] Alexander hat im Rahmen unserer Diskussion über die Rechtfertigungslehre von N.T. Wright auf einen fesselnden Bericht über die Wright/Barnett-Debatte in Sidney (2006) […]

[…] Burke hat mit der Lektüre von N.T. Wright’s neuem Buch Justification: God’s Plan and Paul’s Vision begonnen. Das, was er bisher dazu in seinem Blog geschrieben hat, klingt überhaupt nicht lustig: […]

[…] Schreiner, Mark Seifrid und Brian Vicker haben diese Woche am Boyce College über das neue Buch von N.T. Wright diskutiert. Denny Burk hat durch die Diskussion geführt. Sein Blogeintrag gibt weitere […]

[…] Westminster Seminary in Kalifornien (U.S.A.), hat sich in einer Serie mit N.T. Wright’s Buch Justification: God’s Plan and Paul’s Vision beschäftigt. Trevin Wax hat freundlicherweise die einzelnen Artikel […]