Carl Trueman: Den Glauben wiederfinden in einer radikal individualistischen Kultur

Andrew Klaven hat kürzlich mit Carl Trueman über die Herausforderungen gesprochen, die der radikale Individualismus für die Gesellschaft und die Kirche hervorbringt:

[#ad]

Ähnliche Beiträge:

Abonnieren
Benachrichtige mich bei

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

2 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Magister Hist.
21 Tage zuvor

Ich habe keine Ahnung warum es einen Hype um diesen Trueman und seine These, dass radikaler individualismus das Kernproblem der heutigen Gesellschaft bzw. Christenheit sei. Denn radikaler Kollektivismus ist ja nun auch nicht die Lösung, ja, ich meine er ist sogar das größere Übel wie die Vergangenheit gezeigt hat, ist es doch das Kernbestreben totalitärer Systeme jeden Individualismus zu unterdrücken.
Nachfolge zielt sowieso immer zuerst aufs Individuum, gerade in den dunkelsten Stunden waren der Herr selbst, Paulus, Jeremia und Personen aus der Kirchengeschichte wie Luther, Bonhoeffer vollkommen auf sich allein gestellt.

David
19 Tage zuvor

Lieber Magister,

wenn Sie Herrn Trueman mal ausführlich zuhören oder was von ihm lesen, dann werden Sie sehen, dass er recht nuanciert ist (er taugt überhaupt nicht als Kulturkämper) und immer wieder betont, dass er einen Kollektivismus, der das Individuum „glatt bügelt“, ablehnt…

Beste Grüße

DSGVO Cookie Consent mit Real Cookie Banner