Archiv für Juni 2011

Keller, Horton, Chandler: Kirche und Kultur

Alle drei Diskutanten sprechen sich erfreulicherweise gegen eine politische Instrumentalisierung der Institution Kirche aus und kritisieren damit (mehr oder weniger direkt) die heute so populäre transformative Theologie, die den Kulturauftrag der Kirche besonders hervorhebt. Michael Horton unterscheidet in seiner ersten Stellungnahme sehr klar zwischen Schöpfung und Reich Gottes. Alle Menschen sind zur Teilhabe an der […]

Erika Kubsch (1941-2011)

Eine große Frau ist heimgegangen.

Die Feldbusch des Protestantismus

Margot Käßmanns weichgespülter Kuschelglaube manifestiert sich in dem Buch Sehnsucht nach Leben. Denken ist überflüssig – man muss ihr einfach glauben. Jemand hat das Buch für DIE WELT gelesen und bissig rezensiert: Denn die moralisch Gefallene brauchte nur eine blitzartige Turbo-Auszeit von wenigen Monaten, um als Märtyrerin ihrer selbst vom Olymp der Halbgötter hinabzusteigen und […]

Interview mit Ranald Macaulay

Bruce Little interviewt Ranald Macaulay über Leben und Werk von Francis Schaeffer. Ranald ist mit Susan, einer Tochter von Francis und Edith Schaeffer verheiratet. Er hat viele Jahre bei L’Abri mitgearbeitet. Heute ist der Direktor des Christian Heritage in Cambridge (England). Das Gespräch, das viele Einblicke in das Studienzentrum von L’Abri eröffnet, geht ungefähr eine […]

»Pop« im Gottesdienst

D.H. Williams, Professor für die Theologie der Kirchenväter an der Baylor University (USA), hat einen ausgezeichneten Artikel über die wachsende Konsumkultur in den evangelikalen Gemeinden bei CT veröffentlicht: Our consumerist culture has co-opted many churches, creating a mall-like environment marked by splashiness and simplistic messages. When the church becomes essentially a purveyor of religious goods […]

Schweben im Interpretationsfreiraum

Über Kunst kann man viel reden, meint der sympathische Olaf Schubert. Eine kleine Einführung in die Kunstinterpretation (und in die Einmischung):

Was tun mit überzähligen Kirchen?

In Deutschland gibt es rund 27.000 evangelische Kirchen und Kapellen. Für ihren Erhalt gibt die EKD jährlich 1,2 Milliarden Euro aus – dazu kommen noch Spenden, Stiftungen und Zuwendungen der Denkmalpflege. Doch angesichts sinkender Mitgliederzahlen und schrumpfender Einnahmen können nicht mehr alle Gebäude unterhalten werden. Wie man mit dieser Situation umgehen soll, darüber diskutieren Theologen, […]

Wir werden alle älter

Tim Keller, Donald Carsen und John Piper sprechen ziemlich offen über das Älterwerden und ihren sukzessiven »Ruhestand«. Interessant!

Schulfach Schwul

Wir haben hier bereits mehrfach darüber diskutiert, ob es zum Auftrag der staatlichen Schulen gehört, Kinder sexuell aufzuklären (z.B. hier). Diese kleinen Debatten über Wahlprogramme hinken der Wirklichkeit weit hinterher. Jenseits des Parteiengezänks und dem (noch) verfassungsmäßig verankerten Schutz der Familie gibt es eine heimlich Übereinkunft: Unsere Kinder sollen umerzogen werden. Sie haben gefälligst so […]

Homeschoolerin: »Wir mussten uns verstecken«

Viele deutsche Homeschooler werden kriminalisiert und von den Behörden drangsaliert. Einige erhielten bereits politisches Asyl in Amerika. Die FAZ stellt heute eine ganz und gar integrierte Homeschoolerin vor: Katharina ist 22 Jahre alt. Sie arbeitet bei einem führenden Industrieunternehmen als Controllerin. Ihr Abitur machte sie mit der Note 1,8. Anschließend studierte sie Betriebswirtschaftslehre, Abschlussnote 1,9. […]

Timotheus Magazin: #4 Frieden

Bald kommt eine neue Ausgabe des Magazins Timotheus mit dem Hauptthema »Friede«. Mehr Informationen zum Magazin hier: www.timotheusmagazin.de. Und noch ein Trailer zu neuen Ausgabe: Frieden from Timotheus Magazin on Vimeo.

Ich glaube nur, was ich sehe

Aurelius Augustinus (De utilitate credendi, Freibug: Herder, 1992, S. 159): Vieles ließe sich anführen, um zu zeigen: Rein gar nichts in der menschlichen Gemeinschaft bleibt unversehrt, wenn man sich entschließt, nichts zu glauben, was man nicht als sichere Gewissheit vor Augen hat.

Krumme Wege der Vernunft

Fynn Ole Engler und Jürgen Renn stellen für die FAZ den Arzt und Wissenschaftstheoretiker Ludwik Fleck (1896 bis 1961) vor. Sein Hauptwerk Entstehung und Entwicklung einer wissenschaftlichen Tatsache (1935) enthält etliche Thesen über die soziologischen Dimensionen von Wissenschaft, die den Logischen Empirismus des Wiener Kreises infrage stellten. Thomas Kuhn sollte später mit ähnlichen Behauptungen Ruhm […]

Geheimsache Ghettofilm

Am Mittwoch strahle die Das Erste um 23:30 Uhr den Dokumentarfilm »Geheimsache Ghettofilm« aus. Der Film wurde nach meinen Wissen auf arte bereits früher gesendet. Worum geht es dabei? Ich zitiere die ARD: 62 Minuten Archivmaterial. Unbetitelt, unvertont, nur teilweise geschnitten. Eine außergewöhnliche historische Quelle. Alles, was an Filmbildern aus dem Warschauer Ghetto überliefert ist. […]

29 Ideen für mehr Kreativität

Das nachfolgende kurze Video zeigt, wie mit einfachen Mitteln Kreativität stimuliert werden kann: VD: TC

Es ist nicht alles Gott, was glänzt

Unsere Welt ist eine Götzenfabrik. Die Götzen verzaubern unsere Sinne und unseren Verstand. Wir dienen ihnen gern. Ergeben opfern wir ihnen unser Leben. In seinem neuen Buch Es ist nicht alles Gott, was glänzt horcht der amerikanische Theologe und Pastor Tim Keller die Götzen aus. Er hört genau hin und erspürt, dass sich unsere Welt […]

Geschlechtergerechtigkeit

Christoph Zimmer hat einen gewürzten sprachanalytischen Text zum Thema »Gleichstellung durch Genderpolitik« verfasst. Der kurze Aufsatz liest sich nicht ganz einfach, hat aber meinen Humor voll getroffen und wird hoffentlich auch den Verstand vieler anstoßen. Fazit: Wie kann man Frauen und Männer sprachlich gleichstellen? Gar nicht. Das ist Unfug. Die Frage verrät die Intention, auch […]

Jakob Böhme: Der Himmel ist überall, auch in dir selber

Der Görlitzer Mystiker Jacob Böhme (1575–1624) hat die frühneuzeitliche Philosophie Europas geprägt und wurde von etlichen deutschen Philosophen gelobt, unter ihnen Friedrich Hegel, Karl Marx oder Ernst Bloch. Böhme erlernte das Schusterhandwerk und führte ein schlichtes Leben. Er hatte mehrere Visionen und schrieb das Geschaute auf. Seine Gesichte weisen etliche Merkmal der deutschen Mystik auf, […]

Noam Chomsky Superstar

Der amerikanische Sprachforscher Noam Chomsky ist heute vor allem als linker Aktivist bekannt. Dass er vor sechzig Jahren die gesamte Linguistik revolutionierte, gerät darüber fast in Vergessenheit. Heute sieht man seine Theorien eher skeptisch. Der Linguist Martin Haspelmath vom Leipziger Max-Planck-Institut für evolutionäre Anthropologie findet die politischen Ansichten von Chomsky beispielsweise attraktiv, hält aber seine […]

»Meine Gedanken sind nicht eure Gedanken«

Von Gott wissen wir, was er von sich preisgibt. In 5Mose 29,28 steht: »Was noch verborgen ist, steht beim HERRN, unserem Gott, was aber offenbar ist, gilt uns und unseren Kindern auf ewig, so dass wir nach allen Worten dieser Weisung handeln können« (vgl. auch Jesaja 55,8). Francis Chan spricht in diesem Video über unsere […]