Rob Bell: Bibel macht Kirche irrelevant

Rob Bell und seine Ehefrau Kristen haben kürzlich in der Oprah Show ihr neues Buch Zimzum of Love beworben. Sie unterstützen darin die gleichgeschlechtliche Ehe. Als die Moderatorin Oprah Winfrey fragte, ob die Kirche schon bereit dafür sei, den neuen Weg einzuschlagen, antwortete Rob Bell: „Ein Menge Leute haben das schon getan.“ Und er sagte:

„Ich glaube, die Kultur ist bereits da angekommen. Die Kirche wird noch irrelevanter werden, falls sie für die Verteidigung [ihrer Position zur Sexualethik] 2000 Jahre alte Briefe zitiert.“

Hier der Kommentar von Michael Brown: www.christianpost.com.

2
Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei
Theo
Gast
Theo

„We really need to step back and consider what’s happened. A former pastor who gained notoriety by teaching the Bible has developed an entire marriage philosophy from an obscure word used by a Jewish rabbi. The results are not new insights but an old problem ascribed to the people of Athens: “Now all the Athenians and the foreigners who lived there would spend their time in nothing except telling or hearing something new” (Acts 17:21). Each time pastors sip the postmodern mojito of novelty, they discover something new and amazing. But this is the burden of novelty, isn’t it? Untethered… Weiterlesen »

Markus
Gast
Markus

Einerseits lehnen diese Leute objektive Wahrheit und objektive Normen ab. Dann aber machen sie ihre subjektiven Wunschvorstellungen zu quasi-objektiven Normen, was heißt, dass sie selbst bestimmen, was richtig und falsch ist, und andere daran messen. Das heißt: Der Mensch setzt sich und seine persönlichen Vorstellungen absolut – während er alles Objektive und Rationale relativiert. Das ist nicht nur total irrational. Es ist tyrannisch, bösartig.