Pascals Pensées neu aufgelegt

Nachfolgend ein Buchhinweis aus Glauben und Denken heute 1/2017: Blaise Pascal, Pensées – Gedanken, editiert und kommentiert von Philippe Sellier. Aus dem Französischem übersetzt und mit einer Konkordanz von Sylvia Schiewe. Darmstadt: WGB, 2016. ISBN-10: … [Weiterlesen...]

Blaise Pascal. Briefe I: Die private Korrespondenz

Nachfolgend eine Rezension zu: Blaise Pascal, Briefe I: Die private Korrespondenz, Berlin: MSB Matthes & Seitz, 2015. ISBN: 978-3-88221-975-3. 201 S., 19,90 €. Blaise Pascal. Briefe I: Die private Korrespondenz Der französische Mathematiker, … [Weiterlesen...]

Gottes Verlassenheit und seine Gnade

Blaise Pascal schrieb im Februar 1657 einen bewegenden Brief an Mademoiselle de Roannez, die wohl eine Zeit lang in den Philosophen verliebt war, sich aber dann für den Weg ins Kloster entschied (vielleicht, weil er ihre Liebe nicht erwiderte). Nachfolgend … [Weiterlesen...]

B. Pascal: Getröstet im Schmerz

Blaise Pascal schrieb 1651 in einem Brief an die Familie Périer in Clermont (Briefe I, Matthes & Seitz Berlin, 2015, S. 65) Deshalb ist es auch unrecht, dass wir frei von Leid wie die Engel sein wollen, die kein natürliches Gefühl haben; doch es ist … [Weiterlesen...]

Pascal über Götzendienst

Blaise Pascal schrieb 1648 gemeinsam mit seiner Schwester Jacqueline an Gilbert Périer (Briefe I: Die privaten Briefe, Berlin: Matthes & Seitz, 2015, S. 42-43): Daher sieht man, dass man ihnen in der Finsternis der Welt durch eine übermächtige Verblendung … [Weiterlesen...]

Pascal über die Erleuchtung

Blaise Pascal (Gedanken: Eine Auswahl, Reclam, 1956, S. 143, Fragment 258): Nichts versteht man von den Werken Gottes, wenn man nicht als Grundsatz annimmt, daß er die einen blind machen und die andern erleuchten wollte. … [Weiterlesen...]

Jesus Christus schafft die Mitte

Blaise Pascal: Das Wissen von Gott ohne Kenntnis unseres Elends zeugt den Dünkel. Das Wissen unseres Elends ohne Kenntnis von Gott zeugt die Verzweiflung. Das Wissen von Jesus Christus schafft die Mitte, weil wir in ihm sowohl Gott als unser Elend finden. … [Weiterlesen...]

Das gute schlechte Gewissen

Blaise Pascal: Niemals tut man derart vollständig und heiter das Böse, als wenn man es mit gutem Gewissen tut. … [Weiterlesen...]

Wie weit ist es doch!

Hier mein Lieblingszitat von Blaise Pascal aus den Pensées, Fragment 280: Wie weit ist es von der Erkenntnis Gottes bis dahin, dass man ihn liebe. … [Weiterlesen...]

Die Geschichte der Wahrheit

Blaise Pascal (1623–1662) in seinen Pensées, Fragment 858. Die Geschichte der Kirche muss recht eigentlich die Geschichte der Wahrheit heißen. … [Weiterlesen...]