Archiv für April 2013

Wenn Kinder Steuereinnahmen untergraben

Das ifo-Institut warnt vor einer Erhöhung des Kindergelds. Denn das könnte die Vereinbarkeit von Familie und Beruf stören. Es haben gefälligst beide Eltern zu arbeiten. Sind mit dieser Logik Kinder noch vereinbar?, fragt Jasper von Altenbockum:  Die Formel „Vereinbarkeit von Familie und Beruf“ verhüllt, was gemeint ist: die Anpassung der Familie an die Bedürfnisse des […]

Im Untergrund von Jerusalem

In Jerusalem gibt es den schwersten Baustein der Welt – mehr als 13 Meter lang und mit einem Gewicht von 570 Tonnen ist er in einem Tunnel an der Klagemauer zu sehen. Ein Zeugnis einer 2000 Jahre alten Geschichte. Und dort im Untergrund gibt es noch viel mehr zu entdecken – zum Beispiel einen Marktplatz, […]

Warum sind so viele Journalisten links?

Viele der im Meinungsgeschäft Tätigen sympathisieren mit Rot-Grün. Die Gründe liegen in einer frühen Traumatisierung auf dem Schulhof, meint der US-Autor Tom Wolfe. Die These ist – wie ich finde – etwas weit hergeholt. Trotzdem liest sich „der Fleischhauer„ zum politischen Spektrum des Journalismus in Deutschland wieder packend: Es gibt im Journalismus ein paar Wahrheiten, die […]

Der Antisemit Wagner

Die Kritik an Richard Wagner bekommt viel zu wenig Raum, meint Matthias Küntzel und schreib über den Judenhass des Komponisten: Seine Judenfeindschaft war brutal: 1869 schlug Wagner einer konsternierten Öffentlichkeit die „gewaltsame Auswerfung des zersetzenden fremden Elements“ vor. Er freute sich, als er von den antijüdischen Pogromen in Russland erfuhr, und äußerte „in heftigem Scherz“ […]

Das digitale „Ich“ holt auf

Eric Schmidt, der Aufsichtsratschef von Google, und Jared Cohen, einst Hillary Clintons Berater, haben ein Buch geschrieben, das man als Plan lesen muss. Warum lässt die Politik die Informationsmonopolisten so ungehindert gewähren?, fragt Frank Schirrmacher in der FAZ. Der folgende Satz von Schirrmacher gefällt mir besonders: „Man kann nicht sagen, dass Schmidt und Cohen die […]

Mangelnder Respekt vor der Authentizität von Texten

Es muss bei der Diskussionsrunde über Diskriminierung, Ästhetik und Sprache wirklich deftig zugegangen sein, wenn sich ein Redakteur der taz über inquisitorische Sprachpolizistinnen aufregt. Dabei wollte doch der Moderator nur eine Passage aus einem alten Buch vorlesen. Deniz Yücel schreibt über den Tumult: Es gibt Geschichten, die man einfach erzählen muss, selbst wenn man selber […]

EZW: Die Emerging Church-Bewegung

Anika Rönz hat für die Evangelische Zentralstelle für Weltanschauungsfragen einen Beitrag über die „Emerging Church-Bewegung“ verfasst (Materialdienst der EZW, Zeitschrift für Religions- und Weltanschauungsfragen, 75. Jg., 7/12, S. 257–263). Ich tauche darin als gemäßigter Kritiker auf. Frau Rönz hat meine Position recht zutreffend zusammengefasst. Vielen Dank. Hier der Auszug (S. 260–261): So formuliert beispielsweise Ron […]

Gott braucht dich nicht!

Ich habe hier schon mal auf Esther Maria Magnis und ihr Buch Gott braucht dich nicht! verwiesen. Nun noch ein Gespräch mit der Schriftstellerin. Sie beschreibt ihren heimlichen Abschied von Gott. Wie ihr Glaube langsam zurückkehrte, erzählt sie auch.

Leben mit zerebraler Kinderlähmung

Das „The Austin Stone Story Team“ ist eine Künstlergemeinschaft. Die kreative Gruppe hat diesmal einen wundervollen Beitrag über Roger produziert. Roger leidet unter einer zerebralen Kinderlähmung. Und unter Einsamkeit. Hier erzählt er, warum er gern lebt. Er lebt, weil er in Jesus Christus eine tragfähige Hoffnung gefunden hat. Sein Leben ist Anbetung Gottes. Danke für […]

Frankreich: „Wir wollen einen Gegen-Mai 1968“

In Frankreich wächst der friedliche Widerstand gegen die staatlich oktroyierte Gleichstellungspolitik. Viele Franzosen, die das Projekt der „Ehe für alle“ ablehnen, sind unter dreißig. Die FAZ schreibt (endlich mal): Er habe sich bei politischen Debatten immer gelangweilt, aber jetzt wolle er verhindern, dass die Familienstrukturen noch mehr zerstört würden, sagt der Student. Die jungen Linken hätten 2006 […]

Prof. John Lennox: „Gott im Fadenkreuz – Warum der Neue Atheismus nicht trifft“

Der Mitschnitt des Vortrags von Prof. John Lennox „Gott im Fadenkreuz – Warum der Neue Atheismus nicht trifft“, den er am 05. Dezember 2012 in München gehalten hat, kann inzwischen freundlicherweise online nachgehört werden. John Lennox ist Professor für Mathematik an der Universität Oxford und Fellow am Green Templeton College für Mathematik und Wissenschaftsphilosophie. Er […]

Neues Handbuch der psychischen Erkrankungen

Allen Frances gilt weltweit als einflussreicher Psychiater. Der Name des inzwischen emeritierten US-amerikanischen Professors ist eng verwoben mit der „Bibel der Psychiatrie“, dem Diagnostischen Handbuch Psychischer Störungen (DSM). Es enthält alle wissenschaftlich anerkannten psychischen Erkrankungen. Bei der Klassifizierung geht es auch um Macht und Geld. Frances, der selbst an der dritten Version als Autor mitwirkte und […]

Hegels letztes Wort

Der Schriftsteller Ernst Jünger (1895–1998) begann nach dem Zweiten Weltkrieg damit, die letzten Worte Sterbender zu sammeln.  Nun wird diese Sammlung erstmals in einer Auswahl des Jünger-Kenners Jörg Magenau in einem bibliophilen Band mit dem Titel Letzte Worte herausgegeben. Die FAZ hat in der Ausgabe Nr. 89 vom 17. April einige Zitate abgedruckt (S. 33). Besonders […]

Sören Kierkegaard als Medienkritiker

Ein wunderbarer DLF-Beitrag über die Medienkritik Sören Kierkegaards. Das Publikum lässt sich als Masse durch die Presse leiten. „Ein wahres Martyrium ist da, wo man mit der Menge zu tun hat.“ Oder: „Je stumpfer die Zeit, desto mächtiger die Presse.“ http://podcast-mp3.dradio.de/podcast/2013/04/17/dlf_20130417_0942_a895cb7b.mp3Podcast: Download

Edith Rachel Merritt Seville Schaeffer

Die New York Times hat einen kurzen Nachruf für Edith Schaeffer (1914–2013) veröffentlicht. Die Worten stammen von Deborah Middelmann-Schaeffer. Mrs. Edith Rachel Merritt Seville Schaeffer, born in Wenchow, China on November 3, 1914, died in her home in Gryon, Switzerland, the night of Good Friday to Holy Saturday March 29/30, 2013. Contrary to erroneous reports she […]

Das Gift macht uns hässlicher

Die Shitstorm-Mentalität ist längst kein Phänomen des Internets mehr. An bekannten Leuten tobt sich die Masse ziemlich ungehemmt aus. Ein Phänomen, dass sich unverhohlen auch in der christlichen Szene breitmacht. Als vor einigen Tagen bekannt wurde, dass sich der 27 Jahre alte Sohn von Rick Warren das Leben nahm, löste das ein unerträgliches Gebrüll aus. „Wer […]

Frostige Zeiten

Markus Prinz in schreibt in seiner empfehlenswerten Untersuchung zu Michael Frosts Ansatz einer „missionalen Gemeinde“ (JETh, 26. Jg., 2012, S. 163): Bei aller Betonung der Missio Dei scheint in der Praxis doch die reflectio, missio oder actio hominis im Mittelpunkt zu stehen. Welche Last und Verantwortung ruht auf den Schultern des Menschen, wenn das Evangelium […]

„Empörungsjournalismus“ gegen christliche Schulen

Vor einigen Tagen hat DIE WELT dem Verband evangelischer Bekenntnisschulen vorgeworfen, in den zugehörigen Schulen den Kreationismus als verbindlich erklärt zu haben. Schüler würden – so sagte Reinhold Leinfelder der Zeitung –,  „in grotesker Weise falsch über das Wesen der Wissenschaft unterrichtet“. Wolfgang Stock meint dagegen: Die Diskussion um Kreationismus an Evangelischen Bekenntnisschulen wird von den Medien künstlich […]

John Piper: Wie geht’s weiter?

Collin Hansen von der Gospel Coalition hat mit John Piper über seinen Ruhestand gesprochen. Es gibt viele Einblick in das „Backoffice“. Was mir besonders gefällt: „Die Sorgen eines Pastors formen einen guten Prediger.“ Wir dürfen gespannt sein.

Vorträge der E21-Konferenz 2013

Die Vorträge der E21-Konferenz 2013 stehen online: Was ist Biblische Theologie? / What Is Biblical Theology? (Michael Lawrence) Gottes Plan – kein Zufall! (Teil 1) / God’s Big Picture I (Vaughan Roberts) Gottes Plan – kein Zufall! (Teil 2) / God’s Big Picture II (Vaughan Roberts) Ausgetrocknete Seelen auf dem Weg der Verheißung? – 4. […]