Der Bauer/Aland unter der Bibel-Software Logos

In dem Artikel „Why Did John Piper Say He Hardly Needs BDAG?“ beschreibt Mark Ward, weshalb er das Wörterbuch A Greek–English Lexicon of the New Testament and Other Early Christian Literature, 3rd ed. (BDAG) dreimal erworben (Buch, BibleWorks u. Logos) hat und wie John Piper und er selbst es unter der Bibel-Software Logos einsetzen.

Das deutschsprachige Ursprungswerk, den sogenannten Bauer/Aland, gibt es ebenfalls unter der Bibel-Software Logos. Zusammen mit dem The New Treasury of Scripture Knowledge (NTSK) kommt er bei mir auch oft zur Anwendung. Eine feine Sache, auch beim Bibellesen mit dem iPad! Es braucht nur ein paar Klicks, um die Wörterbücher durchstöbern zu können.

IMG 0382

Bildschirmfoto 2022 10 26 um 09 56 21

Wie man den Bauer/Aland unter Logos priorisiert, um ihn als Standardwörterbuch zu verwenden, erkläre ich in diesem kurzen Video:

Ähnliche Beiträge:

Abonnieren
Benachrichtige mich bei

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

4 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Claudius Magt
27 Tage zuvor

Mir ist schon öfter aufgefallen, dass hier Logos nur äußerst positiv beworben wird, aber nie ein kritisches Wort dazu fällt. Werden Sie von Logos bezahlt?

Claudius Magt
24 Tage zuvor

Ich habe einfach durchweg den Eindruck, dass mir nicht-deklarierter bezahlter Content gezeigt wird, wenn auf TheoBlog von Logos geschrieben wird. Auch die minimale Kritik am Dark Mode wirkt auf mich da nicht gegenteilig. Ich fände es einfach schön, wenn Sie das transparent machen würden. Meine Frage unten nach Sponsoring wurde übergangen, wenn ich es richtig sehe.

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner