Ein Augenöffner

Jan Klein schreibt in Fest und treu (04/2022, S. 22) über das Buch Der Siegenszug des modernen Selbst von Carl Trueman: 

Zugegeben, das Buch ist zudem ein ganz schöner Wälzer. Gerade der theoretische Teil zu Beginn des Buches verlangt einiges an sturer Lesedisziplin.

Truemans Buch ist in zweifacher Weise ein Augenöffner; Mit jeder gelesenen Seite fällt auf, wie sehr wir Christen vom Zeitgeist durchtränkt sind. Aber auch, wie selbst für unsere schräge Zeit nach wie vor Jesus Christus die einzig richtige und einzig rettende Antwort ist

Für Menschen, die über Jahrhunderte hinweg dahingehend geprägt wurden, in sich selbst reinzuhorchen, um nach Glück und Sinn zu suchen kann es keinen befreienderen Blick geben als auf den „Sohn, der wirklich frei macht“. Doch dazu müssen wir Christen verstehen, wie unsere Zeit tickt, und vor allem, warum sie so tickt Dazu ist Truemans Buch eine großartige Hilfe.

Ähnliche Beiträge:

Abonnieren
Benachrichtige mich bei

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

2 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Markus Jesgarz
10 Monate zuvor

Dies ist eine Verbesserung:
Jan Klein schreibt in Fest und treu (01/2023, S. 22) über das Buch Der Siegenszug des modernen Selbst von Carl Trueman.
https://www.facebook.com/markus.jesgarz.3/posts/pfbid0yKiaNtKnckBxadBNCR2iHshdEVKE6pUc95ZP3kchBprzopNeekRn7cHfBLk39AYcl

Markus Jesgarz
10 Monate zuvor

Meine Meinung ist: 
1. 
Es ist wichtig, als Christ in der Liebe zu leben, auch gegenüber Menschen, die als Transgender leben.
https://www.facebook.com/markus.jesgarz.3/posts/pfbid0yKiaNtKnckBxadBNCR2iHshdEVKE6pUc95ZP3kchBprzopNeekRn7cHfBLk39AYcl?comment_id=257420363411569
2. 
Zum Glück rettet Jesus Christus auch transidente Menschen.

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner